Golf in Süd­ti­rol: Der gro­ße Gui­de für Hob­by­gol­fer

  • golf tee

    Golf in Süd­ti­rol: Der gro­ße Gui­de für Hob­by­gol­fer

    Abschlag mit Berg­blick und Her­aus­for­de­rung im alpi­nen Gelän­de – das ist Golf­ur­laub in Süd­ti­rol! An der nörd­lichs­ten Pro­vinz Ita­li­ens schät­zen Golf­spie­ler vor allem die groß­ar­ti­ge Natur­ku­lis­se,  die ihren Lieb­lings­sport noch reiz­vol­ler macht.

    Spiel­ge­nuss, Well­ness & Süd­ti­ro­ler Lebens­art in den Dol­ce­Vi­ta Hotels

    Spiel­ge­nuss in Kom­bi­na­ti­on mit Well­ness und herz­li­cher Gast­freund­schaft: Die fünf Dol­ce­Vi­ta Hotels im Vinsch­gau und in Völ­l­an im Mera­ner Land sind die ers­te Adres­se für einen gelun­ge­nen Golf­ur­laub in Süd­ti­rol. Bereits im Febru­ar öff­nen die ers­ten Golf­plät­ze und noch Anfang Novem­ber kön­nen Spie­ler auf dem Green ihr Han­di­cap ver­bes­sern. Als Gast eines Dol­ce­Vi­ta Hotels kön­nen Sie an einer „Golf-Begin­ner-Schnup­per­wo­che“ in Lana teil­neh­men – gemein­sam mit Frau Pir­ho­fer, der Gast­ge­be­rin des Dol­ce­Vi­ta Hotels Jagd­hof in Latsch.

    Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof, Ihr Golf­ho­tel in Süd­ti­rol

    Als Gast des Erleb­nis & Genuss Resorts Lin­den­hof pro­fi­tie­ren Sie von zahl­rei­chen Extras und Golf­leis­tun­gen, unter ande­rem von 25 % Ermä­ßi­gung im „Dolo­mi­ti Golf­club Sar­no­ni­co“ und von 20 % Ermä­ßi­gung im „Golf­club Lana“. Ihre Platz­kar­ten kön­nen Sie direkt an der Lin­den­hof-Rezep­ti­on reser­vie­ren, genau­so wie die Trai­nings-Ein­hei­ten. Nut­zen sie auch den beque­men Trol­ley-Ver­leih in unse­rem Haus. Auch Ihr Gast­ge­ber, Herr Nisch­ler, ist ein begeis­ter­ter Golf­spie­ler – und spielt ger­ne mit Ihnen im Flight.

    Golf in Süd­ti­rol – Ein Über­blick

    Die Süd­ti­ro­ler Golf­clubs lie­gen in den schöns­ten Regio­nen des Lan­des. Wäh­rend die einen mit beson­ders lan­gen und gepfleg­ten Fair­ways begeis­tern, trump­fen ande­re mit spek­ta­ku­lä­ren Hin­der­nis­sen, etwa Bun­kern oder Was­ser­fäl­len, auf.  Zwi­schen dem Stilfs­er­joch Natur­park im Wes­ten und den Dolo­mi­ten im Osten des Lan­des fin­den sich sanf­te Anla­gen im Tal­bo­den genau­so wie auch kon­di­tio­nell anspruchs­vol­le Alpin­plät­ze auf über 1.000 Metern.

    Im Fol­gen­den ein Über­blick zu den Golf­plät­zen der ein­zel­nen Süd­ti­ro­ler Feri­en­re­gio­nen:

    • Go West: Gol­fen im Vinsch­gau, im Mera­ner Land und im Pas­sei­er­tal

    Etwa 20 Fahrt­mi­nu­ten vom Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof ent­fernt liegt am Fuße der Burg­rui­ne Bran­dis der Golf­platz Meran-Lana. Er zeich­net sich durch sei­nen tol­len Blick auf das wei­te Etsch­tal und sei­ne idyl­li­sche Lage zwi­schen Obst­gär­ten und Fel­dern aus. Der renom­mier­te eng­li­sche Golf­platz-Desi­gner Micha­el Pin­ner hat den 9-Loch-Parours mit 2.793 m Län­ge ent­wor­fen.

    Ein wei­te­rer Golf­platz befin­det sich in St. Leon­hard im Pas­sei­er­tal. Der 18-Loch-Golf­platz ist auf­grund der schma­len Bah­nen und der vie­len Hin­der­nis­se, vom Bun­ker bis zum Teich, auch für erfah­re­ne Gol­fer eine Her­aus­for­de­rung.

    • Go South: Gol­fen im Süden Süd­ti­rols

    Wer den Golf­platz „The Blue Mons­ter“ in Epp­an an der Wein­stra­ße betritt, dem erschließt sich rasch die Namens­ga­be: Zahl­rei­che Was­ser­hin­der­nis­se, etwa klei­ne Seen und Bäche, geben dem ebe­nen 9-Loch-Platz sei­nen Cha­rak­ter. Neben die­sen reiz­vol­len Hin­der­nis­sen, die vor allem erfah­re­ne Gol­fer erfreu­en, hat „The Blue Mons­ter“ auch für Ein­stei­ger viel zu bie­ten – etwa ein Put­ting und ein Pit­ching Green sowie ein nahe­ge­le­ge­nes Trai­nings­cen­ter mit Golf­schu­le.

    • Go East: Gol­fen in den Dolo­mi­ten

    Süd­ti­rols bekann­tes­te und geschichts­träch­tigs­te Golf­re­gi­on sind die Dolo­mi­ten im Osten des Lan­des. Hier lässt sich der Abschlag vor einer groß­ar­ti­gen Berg­ku­lis­se üben – etwa auf dem Golf­platz Peters­berg. Er gilt als einer der tra­di­ti­ons­reichs­ten 18-Loch-Golf­plät­ze Süd­ti­rols und über­zeugt mit Top-Fair­ways und einem fan­tas­ti­schen Dolo­mi­ten­pan­ora­ma. Wegen des mil­den Kli­mas ist der Platz von Mit­te April bis Mit­te Novem­ber spiel­bar.

    Golf in Süd­ti­rol hat Tra­di­ti­on. Im Golf­club Carez­za im Eggen­tal traf sich bereits um 1900 die Eli­te des euro­päi­schen Adels zum Golf­ur­laub. Der fan­tas­ti­sche Blick auf das Rosen­gar­ten-Mas­siv begeis­tert – heu­te wie damals. Der 9-Loch-Golf­platz – auch „The Moun­tain Beast“ genannt – liegt direkt am Karer­see auf 1.600 Metern Höhe und gehört damit zu den am höchs­ten gele­ge­nen Golf­plät­zen Euro­pas.

    Auch ein Besuch im Golf­club St.Vigil in der Feri­en­re­gi­on Sei­ser Alm gehört zum Golf­ur­laub in Süd­ti­rol dazu. Der 18-Loch-Golf­platz erstreckt sich auf 60 Hekt­ar und ist dank sei­ner Schluch­ten, der Was­ser­fäl­le und Tei­che beson­ders idyl­lisch. Lan­ge Fair­ways fin­den sich eben­so wie leich­te Bah­nen. Und so füh­len sich hier Ein­stei­ger eben­so wohl wie erfah­re­ne Gol­fer. Die Golf­sai­son beginnt Ende März.

    Golf spielt man in Süd­ti­rol auch im Pus­ter­tal: Am Fuße des Kron­plat­zes, einem bekann­ten Ski- und Wan­der­berg, liegt die 9-Loch Anla­ge des Golf­clubs Pus­ter­tal. Die bei­den Golf­ar­chi­tek­ten Alvi­se Ros­si Fior­a­van­ti und Bal­do­vi­no Dassù zeich­nen für den Open Coun­try Cour­se ver­ant­wort­lich, der sich behut­sam in die Wald­land­schaft und in das offe­ne Gelän­de ein­fügt.

    Bild­quel­le © scul­pies – stock.adobe.com

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.