Ski­tou­ren im Pas­sei­er­tal

  • 20131228_124753

    Ski­tou­ren im Pas­sei­er­tal

    Das Pas­sei­er­tal ist das gan­ze Jahr über ein belieb­tes Aus­flugs­ziel für Wan­de­rer und Natur­freun­de. Ganz beson­ders im Win­ter aber bie­tet das Tal bes­te Vor­aus­set­zun­gen für lan­ge und ange­neh­me Ski­tou­ren, egal ob für Anfän­ger oder Fort­ge­schrit­te­ne.

    Ski­tour zur Kol­ben­spit­ze

    Eine mit­tel­schwe­re Wan­de­rung mit ca. 4 Stun­den Geh­zeit. Von Meran fah­ren Sie in das Pas­sei­er­tal bis nach Moos und wei­ter nach Ulfas bis zum Krat­zegg­hof. Vom Park­platz aus gehen Sie ca. 300 Meter bis ober­halb des Hofes, dort sehen Sie einen Weg­wei­ser “Kol­ben­spit­ze”. Fol­gen Sie nun der Mar­kie­rung Nr. 3 bis zu den klei­nen Alm­hüt­ten und gehen dann wei­ter bis zu der neu­en Hüt­te. Immer wei­ter bis zu einem Fels­grad, auf ca. 1.980 Höhen­me­tern gehen Sie über einen Gra­ben und immer wei­ter bis Sie sich auf 2.500 Meter Höhe befin­den. Nun gehen Sie schräg nach links, den stei­len Hang nach oben bis zum Stein­mann, der Weg ist aus­ge­schil­dert. Von da an geht es mit mäßi­ger Stei­gung wei­ter, unter dem Kamm vor­bei, bis Sie direkt unter dem Gip­fel­kreuz ste­hen. Abfahrt: bei genü­gend Schnee kön­nen Sie den Auf­stiegs­weg nut­zen und unter den Almen­hüt­ten durch den Wald fah­ren, ansons­ten fah­ren Sie zur Obe­ren Ulfa­ser Alm hin­ab. Nun hal­ten Sie sich eher rechts und kom­men zu einer Wald­schnei­ße die in den Tal­bo­den führt und über den Almen­weg zurück, das letz­te Stück zum Park­platz ist etwas anstei­gend.

    Ski­tour zum Ross­gru­ben

    Eine leich­te Ski­tour mit einer Auf­stiegs­zeit von unge­fähr 3 Stun­den. Vom Park­platz beim Krat­zegg­hof fol­gen Sie dem Forst­weg und gehen links in den Wald durch eine Zaun­lü­cke hin­durch, über die ver­schnei­ten Wie­sen bis Sie wie­der einen Forst­weg kreu­zen. Durch eine Wald­schnei­ße hin­durch, immer gera­de­aus bis Sie erneut einen Weg kreu­zen und noch wei­ter gera­de aus, dann kom­men Sie zu den Gam­pen­wie­sen auf 1.800 Metern Höhe. Zuerst gehen Sie flach in das Tal hin­ein bis zu einer klei­nen Hüt­te hin­auf. Dann immer wei­ter gera­de aus bis zur obe­ren klei­nen Hüt­te und danach noch bis unter den stei­len Hang. Gehen Sie links über die­sem Hang bis zum Sat­tel des Ber­ges und über sei­nen Rücken bis zu den gro­ßen Fels­blö­cken am Kamm. Die Abfahrt erfolgt auf dem Weg des Auf­stiegs.

    Bild­quel­le: Opti­ma­clicks ltd. 

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.