So machen Sie Ihr Rad win­ter­fest – Fünf prak­ti­sche Tipps

  • Climber

    So machen Sie Ihr Rad win­ter­fest – Fünf prak­ti­sche Tipps

    Ihre letz­te Rad­rei­se nach Süd­ti­rol liegt nun schon eini­ge Zeit zurück und Sie schwel­gen immer noch in Erin­ne­run­gen an die vie­len Tou­ren durch die Natur­land­schaft rund um Naturns und die Fahr­ten über die Rad­wan­der­we­ge und den Etsch­rad­weg? Kei­ne Angst – auch im Win­ter kön­nen Sie Ihr Fahr­rad nut­zen. Beach­ten Sie unse­re Tipps um Ihr Rad win­ter­fest zu machen und Sie kön­nen auch in der urlaubs­frei­en Zeit Aus­flü­ge mit dem Fahr­rad unter­neh­men. So ver­geht die Zeit bis zum nächs­ten Urlaub mit dem Fahr­rad im Dol­ce­Vi­ta Hotel Lin­den­hof wie im Flug!

    Prü­fen Sie die Rei­fen!

    Sind Ihre Rad­rei­fen abge­fah­ren, ohne Pro­fil oder ent­de­cken Sie porö­se Stel­len? Dann soll­ten Sie sie schleu­nigst aus­tau­schen oder repa­rie­ren. Gene­rell gilt: Klei­ne Män­gel oder ein plat­ter Rei­fen kön­nen auch selbst geflickt wer­den, oft reicht es auch nur den Man­tel aus­zu­tau­schen. Ist der Rei­fen aller­dings zu stark beschä­digt, hilft nur ein kom­plet­ter Aus­tausch. Das spart nicht nur Zeit, son­dern in den meis­ten Fäl­len lang­fris­tig auch Geld und erhöht Ihre Sicher­heit auf dem Fahr­rad um eini­ges. Eben­so gibt es spe­zi­el­le Rei­fen mit klei­nen Spikes, die das Brem­sen auf Eis und Schnee ein­fa­cher machen. Übri­gens soll­ten auch die Ven­ti­le, Schutz­ble­che und Fel­gen im Zuge Ihres Win­ter­checks kon­trol­liert wer­den.

    Che­cken Sie Brem­se und Licht

    Kon­trol­lie­ren Sie auf jeden Fall die Brem­sen an Ihrem Fahr­rad! Sind Mar­kie­run­gen an den Brems­be­lä­gen zu sehen, kön­nen die­se auf einen Ver­schleiß hin­deu­ten. Wenn Sie die Brems­be­lä­ge in einem sol­chen Fall aus­tau­schen, sind Sie auf der siche­ren Sei­te. Für den Aus­tausch ein­fach den Brems­zug aus den Fel­genz­an­gen heben, die Brems­schu­he las­sen sich anschlie­ßend mit einem Innen­sechs­kant­schlüs­sel lösen. Am bes­ten vor dem Abmon­tie­ren ein Foto schie­ßen – so fällt das Zusam­men­stel­len im Anschluss leich­ter. Gehen die Brems­be­lä­ge und Brem­sen schwer, kann ein wenig Zug­fett hel­fen, Sie wie­der geschmei­dig und gang­bar zu machen.
    Auch das Licht muss stim­men: Tau­schen Sie defek­te Bir­nen und kaput­te Kabel am bes­ten sofort aus. Kon­trol­lie­ren Sie alle Steck­ver­bin­dun­gen am Dyna­mo und an der Lam­pe.

    Ist die Ket­te in Ord­nung?

    Ket­ten­schal­tun­gen benö­ti­gen ein wenig Pfle­ge und Rei­ni­gung, Naben­schal­tun­gen sind da ein­fa­cher zu hand­ha­ben. Rei­ni­gen Sie die gesam­te Schal­tung vor dem Win­ter wenigs­tens grob. Alte Bürs­ten oder Lap­pen sowie ein Spe­zi­al­rei­ni­ger hel­fen Ihnen dabei. Schmie­ren Sie die Ket­te und Schal­tung anschlie­ßend mit einem dünn­flüs­si­gen Öl.

    Wie steht es mit Len­kung und Sat­tel?

    Stei­gen Sie auf Ihr Rad und prü­fen Sie ob der Len­ker im Ver­gleich zum Vor­der­rad pas­send aus­ge­rich­tet ist. Jus­tie­ren Sie not­falls nach indem Sie die Schrau­ben anzie­hen und prü­fen Sie in dem Zuge auch die Aus­rich­tung Ihres Stat­tels.

    Blei­ben Sie sicher!

    In den Win­ter­mo­na­ten kön­nen Sie schnell ein­mal von ein­bre­chen­der Dun­kel­heit über­rascht wer­den. Ach­ten Sie des­halb dar­auf, dass an Ihrer Klei­dung Reflek­to­ren ange­bracht sind. Auch Reflek­to­ren am Fahr­rad selbst, an Fahr­rad­ta­schen oder ande­ren Anbau­tei­len hel­fen dabei, dass Sie auch bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen leich­ter gese­hen wer­den. Tra­gen Sie außer­dem bei jeder Fahrt mit dem Fahr­rad Schutz­hand­schu­he und natür­lich einen geeig­ne­ten Fahr­rad­helm.

    Mit die­sen Tipps steht Ihren win­ter­li­chen Rad­aus­flü­gen nichts mehr im Wege und bald schon radeln Sie wie­der im son­ni­gen Süd­ti­rol!

    Renn­rad­ur­laub im Hotel Lin­den­hof

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.