Die „SUI­TE Herbst 2015“ ist da- Lindenhof’s Hotel­zei­tung

  • DSC_6512

    Die „SUI­TE Herbst 2015“ ist da- Lindenhof’s Hotel­zei­tung

    Wei­ter geht’s mit span­nen­den Geschich­ten aus dem Lin­den­hof. Auch die drit­te Aus­ga­be der Erfolgs­zei­tung „SUI­TE“ bie­tet Ihnen tol­le Ein­bli­cke in die ver­schie­de­nen Abtei­lun­gen des Hotels. Mit dabei in die­ser Aus­ga­be sind ein Myste­ry-Check, der Mann und die Frau für alle Fäl­le, ein Psy­cho­quiz mit Ste­fa­nia aus dem Vita­ri­um und und und.

    Am Anfang war der Plan! Joa­chim über­legt wohin die Rei­se für den Lin­den­hof gehen soll. Er stu­diert die Trends der Zukunft, will aber dem Ruf „gesund, gesün­der, Lin­den­hof“ treu blei­ben. Wel­che Ide­en und Visio­nen Joa­chim und Chia­ra für die Zukunft haben erfah­ren Sie in der neu­en SUI­TE.

    Gäs­te die müh­sam Haa­re in der hin­ters­ten Ecke des Bade­zim­mers ver­ste­cken, 2 Minu­ten vor Rezep­ti­ons­schluss aus­ge­lie­he­ne Nagel­fei­len zurück­brin­gen und dabei alle Reak­tio­nen der Mit­ar­bei­ter unauf­fäl­lig in Bild und Ton fest­hal­ten sind kei­ne Gäs­te, son­dern Myste­ry Men.

    Sicher haben Sie alle schon mal Chris­ti­an, unse­ren Fint­ess­trai­ner durch den Lin­den­hof schrei­ten gese­hen. Wuss­ten Sie schon, dass er vor vie­len Jah­ren nur einen Traum hat­te: Er woll­te Body­bil­der wer­den und ord­ne­te dem sein Leben unter, bis er auf die schie­fe Bahn geriet…

    DSC_1431„Lang­wei­lig? In Naturns?“ Emma Nisch­ler schwärmt von Ihrer Hei­mat Naturns, erzählt war­um sie nie­mals in einer Stadt wie Mai­land leben könn­te und wie sie sich fühl­te als sie in der tra­di­tio­nel­len Mera­ner Tracht auf der Frei­licht­büh­ne den Song „I Will Always Love You“ gesun­gen hat.

    Atti­la wur­de vom Deutsch­leh­rer in Rumä­ni­en zum Kell­ner in Süd­ti­rol, nach dem Mot­to: learning by doing. Er hat aber eines nicht ver­ges­sen: ob Deutsch­leh­rer oder Kell­ner – du musst immer dein bes­tes geben! Was für ihn aber an obst­ers­ter Stel­le steht, lesen Sie in der SUI­TE.

    „Kannst Du nachts gut schla­fen?“, „Was machst Du beruf­lich?“, „Hat­test Du mal eine Ope­ra­ti­on?“ Nein, hier befragt Sie kein Jour­na­list, son­dern die Phy­sio­the­ra­peu­tin Stef­fi. Wenn Sie auch zu den Per­so­nen gehö­ren die glaub­ten: sie muss doch nur an den rich­ti­gen Stel­len drü­cken und kne­ten und schon sind die Rücken­schmer­zen weck, wird Sie Stef­fi eines bes­se­ren beleh­ren.

    Dani­el Albrecht arbei­tet aus einem ganz bestimm­ten Grund in der Küche des Lin­den­hofs. Die­se Aus­bil­dung gehört zum Über­le­bens­plan des 21-Jäh­ri­gen. Sein Onkel, der selbst als Chef­koch arbei­tet, gab ihm den ent­schei­den­den Anstoß für sei­ne Berufs­wahl

    Karl Trenk­wal­der, von allen Car­let­to genannt, arbei­tet wohl von allen Mit­ar­bei­tern als längs­ter im Lin­den­hof, seit 24 Jah­ren nun schon. Job mit Fami­li­en­an­schluss sozu­sa­gen: Joa­chim und Car­let­to haben zusam­men Kin­der­gar­ten und Grund­schu­le besucht, er hat Car­let­to im Hotel­pool schwim­men bei­ge­bracht und ihm ers­te Fahr­stun­den gege­ben.

    Soll­ten Sie die Herbst­aus­ga­be der Hotel­zei­tung SUI­TE noch nicht in Ihrem Brief­kas­ten haben, geben Sie und kurz Bescheid, dann sen­den wir Ihnen ein per­sön­li­ches Exem­plar mit wei­te­ren Berich­ten aus dem Dol­ce­Vi­ta Hotel Lin­den­hof zu. Wir freu­en uns auch nach wie vor über Ihre Mei­nun­gen und Reak­tio­nen zur Hotel­zei­tung.

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.