10 Din­ge, die Sie über Spar­gel wis­sen soll­ten

  • Tortelloni

    10 Din­ge, die Sie über Spar­gel wis­sen soll­ten

    End­lich ist sie da, die belieb­te Spar­gel­zeit! Noch bis Mit­te Juni genie­ßen wir das edle Gemü­se in vol­len Zügen, das mit nur 20 Kalo­ri­en pro 100 Gramm ein wah­res Leicht­ge­wicht ist! Hier eini­ge Din­ge, die Sie über das Königs­ge­mü­se viel­leicht noch nicht wuss­ten!

    1. Bei grü­nem Spar­gel reicht es, wenn das unte­re Drit­tel geschält wird. Bei wei­ßem Spar­gel vor­sich­tig von oben nach unten schä­len, die Spar­gel­spit­ze aus­las­sen.
    2. Beim Kochen eine Pri­se Salz in das Was­ser geben, eini­ge Sprit­zer Zitro­ne sor­gen für einen fri­schen Geschmack. Grü­ner Spar­gel schmeckt etwas weni­ger bit­ter, wenn dem Was­ser etwas Zucker hin­zu­ge­fügt wird.
    3. Für ein klas­si­sches Spar­gel­es­sen rech­net man pro Per­son an die 0,5 kg Spar­gel, wenn er als Bei­la­ge ser­viert wird, dann rei­chen 250 g.
    4. Zum Spar­gel mit Schin­ken ser­vie­ren Sie am bes­ten einen tro­cke­nen Ries­ling. Wenn der Spar­gel mit Fisch ser­viert wird, dann passt ein Weiß­bur­gun­der her­vor­ra­gend dazu. Zu grü­nem Spar­gel har­mo­niert auch Rot­wein.
    5. Schin­ken und Kar­tof­feln sind die Klas­si­ker unter den Bei­la­gen für Spar­gel. Doch auch ein kross gebra­te­nes Lachs­steak oder saf­ti­ges Rin­der­fi­let, machen sich gut als Beglei­ter.
    6. Spar­gel schmeckt auch her­vor­ra­gend aus dem Ofen, im Gan­zen gegrillt, kurz im Wok ange­ba­ten oder in einem Dämp­fein­satz gedüns­tet. Aber auch als Fül­le von Ravio­li und Tor­tel­lo­ni. Die Zube­rei­tungs­viel­falt ist nahe­zu gren­zen­los!
    7. Zum kalo­ri­en­ar­men Spar­gel kann man sich auch eine etwas gehalt­vol­le­re Sau­ce, wie zum Bei­spiel einen Löf­fel tra­di­tio­nel­le Boz­ner Sau­ce, gön­nen.
    8. Es muss nicht immer herz­haft sein, auch Süßes har­mo­niert her­vor­ra­gend zu Spar­gel! Unser Tipp: Spar­gel schä­len, roh in schrä­ge Schei­ben schnei­den, Erd­bee­ren aus dem Mar­tell­tal hin­zu­fü­gen und mit einem Essig-Öl-Dres­sing abschme­cken. Even­tu­ell auf Ruco­la anrich­ten.
    9. Ob Spar­gel frisch ist, erkennt man dar­an, dass die Stan­gen, wenn die­se anein­an­der gerie­ben wer­den, noch quiet­schen. Wenn Sie die Sten­gel in ein feuch­tes Küchen­tuch ein­schla­gen, hält sich das Gemü­se bis zu zwei Tage pro­blem­los im Gemü­se­fach vom Kühl­schrank.
    10. Wie bei der Pas­ta ist es auch beim Spar­gel, die­ser soll­te immer al den­te, also biss­fest, sein. Je nach Dicke rei­chen 10 bis 20 Minu­ten Koch­zeit abso­lut aus. Grü­ner Spar­gel ist nach etwa 10 bis 12 Minu­ten gar.
    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.