Der Gip­fel der Genüsse – Ori­gi­nal Süd­ti­ro­ler Speck im Dolce Vita Hotel Lin­den­hof

  • Moser Speck

    Der Gip­fel der Genüsse – Ori­gi­nal Süd­ti­ro­ler Speck im Dolce Vita Hotel Lin­den­hof

    Seit 2014 fin­den Sie am reich­hal­ti­gen Früh­stücks­buf­fet im Dolce Vita Hotel Lin­den­hof, neben dem Qua­li­täts­speck der Süd­ti­ro­ler Firma Sie­ben­för­cher, auch den köst­li­chen Speck der Naturn­ser Firma Moser. Im fol­gen­den Blog-Arti­kel möchte ich Ihnen die Firma, deren Pro­dukte und das neu eröff­nete Speck Museum vor­stel­len.

    Das Süd­ti­ro­ler Fami­li­en­un­ter­neh­men Moser Speck

    Die Brü­der Adolf und Wal­ter Moser haben im Jahr 1974 die Moser Speck OHG gegrün­det. Vor­her haben sie die Geschwis­ter aus­rei­chend Erfah­rung gesam­melt, wie ein Lebens­mit­tel­be­trieb auf­ge­baut und erfolg­reich geführt wer­den kann. Wal­ter hat sich um die finan­zi­el­len Belange der Firma geküm­mert. Sein Bur­ger Adolf ist ein qua­li­fi­zier­ter Metz­ger­meis­ter und hat sich des­halb mit den Geheim­nis­sen der Speck­pro­duk­tion ver­traut gemacht hat. Die Firma wird heute von den Söh­nen Andreas und Peter geführt. Adolf und Wal­ter Moser sind wei­ter­hin als Prä­si­den­ten der Firma tätig.

    Das Fami­li­en­un­ter­neh­men Moser legt gro­ßen Wert dar­auf, nur die Zuta­ten in reins­ter Qua­li­tät für den Süd­ti­ro­ler Speck zu ver­wen­den: klare Berg­luft, wenig Rauch, eine redu­zierte Menge an Salz und viel Sorg­falt und Liebe. Scheibe für Scheibe trägt der Süd­ti­ro­ler Speck das unver­wech­sel­bare Aroma Süd­ti­rols, sei­ner Berge, sei­ner rei­nen Luft und sei­ner Tra­di­tion. Dazu kommt ein streng gehei­mes Fami­li­en­re­zept der Gewürz­mi­schung wel­ches von Gene­ra­tion zu Gene­ra­tion wei­ter gege­ben wird.

    Das Gesicht der Marke Moser und ein treuer Beglei­ter auf dem Weg der Firma Moser ist der welt­be­kannte Extrem­berg­stei­ger Rein­hold Mess­ner.

    Speck MoserDie Qua­li­täts­pro­dukte der Süd­ti­ro­ler Firma Moser Speck

    Der Roh­stoff für den lecke­ren Speck der Naturn­ser Firma wird aus­schließ­lich magere Schwei­ne­schin­ken ver­wen­det wel­che sorg­fäl­tig aus­ge­sucht und geprüft wer­den. Anschlie­ßend wer­den die Stü­cke von Hand gesal­zen und mit der gehei­men Gewürz­mi­schung mari­niert. Es wer­den nur die edels­ten Kräu­ter und Gewürze aus Süd­ti­rol ver­wen­det. Somit muss kein gebraucht von Farb- und Geschmacks­stof­fen gemacht wer­den. Auf den nächs­ten Schritt wird beson­ders gro­ßer Wert gelegt: das scho­nende Räu­chern mit Buchen­holz. Unter ste­ter Kon­trolle wird das Buchen­holz auf die rich­tige Tem­pe­ra­tur gebracht und gibt dem Speck so seine wun­der­bare Farbe und seine ein­zig­ar­tige Geschmacks­note. Wäh­rend der anschlie­ßen­den wochen­lan­gen Rei­fung run­det der wach­sende Schim­mel den ein­zig­ar­ti­gen Geschmack voll­stän­dig ab.

    Zwei der ver­schie­de­nen Sor­ten der Firma Moser Speck fin­den Sie am Früh­stücks­buf­fet des Dolce Vita Hotel Lin­den­hof:

    –          Die Pro­dukt­li­nie Süd­ti­ro­ler Speck GGA

    –          Die Gour­met­li­nie Alpino Speck 

    NEU in Naturns: Speck­world – Eine Erleb­nis­welt für echte Gour­mets

    Moser SpeckMoser Speck hat das erste Speck Museum in Süd­ti­rol eröff­net eine Erleb­nis­welt rund um den Süd­ti­ro­ler Speck. Hier sehen Sie vom ori­gi­na­len „Fock­ntrog“ (=Schwei­ne­trog), bis zur Selch­kü­che, einer ori­gi­na­len Wurst­spritze, Geräte für die Speck­pro­duk­tion und vie­les mehr. Inter­ak­tive Sta­tio­nen infor­mie­ren über die Tra­di­tion und die Her­stel­lung heute und frü­her. Ebenso erhal­ten Sie Tipps und Tricks über die rich­tige Schnei­de­tech­nik, die opti­male Auf­be­wah­rung und mehr, damit auch Sie zum Speck­profi wer­den.

    Wenn Ihnen jetzt das Was­ser im Mund zusam­men läuft besu­chen Sie die Speck­world bei Ihrem nächs­ten Auf­ent­halt im Dolce Vita Hotel Lin­den­hof:

    Öff­nungs­zei­ten für Shop und Museum der Speck­world: Mon­tag bis Frei­tag: 09.00-18.00 Uhr Sams­tag: 09.00-13.00 Uhr

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.