Zwi­schen Heu­bad und Hamam: Spa Urlaub in Süd­ti­rol

  • Aktivbecken_und_Ruhebereich_v21-1030x579

    Zwi­schen Heu­bad und Hamam: Spa Urlaub in Süd­ti­rol

    Spa und Well­ness – die­se bei­den Begrif­fe sind bereits seit eini­gen Jah­ren in aller Mun­de. Doch wer glaubt, dass das Rela­xen mit hei­ßem Dampf und im war­men Was­ser eine Erfin­dung der Neu­zeit sind, der irrt. Wenn Sie sich im Spa Hotel in Süd­ti­rol ent­span­nen, nut­zen Sie Bäder und Sau­nen, die von den Grie­chen und Römern ent­wi­ckelt wur­den.

    Von der Erd­sau­na zum Laco­ni­um: Eine kur­ze Geschich­te des Spa

    Zwar gab es in der Stein­zeit noch kein Spa Hotel in Süd­ti­rol, jedoch sol­len Men­schen die Heil­wir­kung von Bädern und war­men Quel­len bereits damals gekannt haben. Die ers­ten „Sau­nen“ waren Erd­räu­me, in denen durch Feu­er erhitz­te Stei­ne lagen. Die­se wur­den mit Was­ser über­gos­sen, so dass sich hei­ße Luft und Dampf bil­de­te.

    Im Lau­fe der Anti­ke ent­stand – erst in Grie­chen­land, dann in Rom – eine kom­ple­xe Bäder­kul­tur, die das all­ge­mei­ne Wohl­be­fin­den der Bür­ger för­dern soll­te. Sie nahm jedoch auch im gesell­schaft­li­chen und öffent­li­chen Leben einen wich­ti­gen Stel­len­wert ein und war Bestand­teil der anti­ken Lebens­art.

    In Grie­chen­land wur­den beson­ders Heiß­luft­bä­der mit gro­ßer Hit­ze und einer sehr nied­ri­gen Luft­feuch­tig­keit geschätzt – auch Feu­er­bad genannt. Erst die Römer waren es jedoch, die ab Ende des 3. Jahr­hun­derts n. Chr. gro­ße Ther­mal­bä­der bau­ten. Immer Teil des Bades waren das Tepi­da­ri­um, das Cald­a­ri­um, das Laco­ni­um und das Fri­gi­da­ri­um – sie muss­ten in einer bestimm­ten Rei­hen­fol­ge besucht wer­den, um opti­mal zu wir­ken.

    Auch im Ori­ent blüh­te die Bäder­kul­tur – das tür­ki­sche Bad, das Hamam, dien­te der see­li­schen, aber auch der kör­per­li­chen Rei­ni­gung. Durch das Bad konn­ten isla­mi­sche Gläu­bi­ge den stren­gen Rein­lich­keits­vor­schrif­ten Ihrer Reli­gi­on gerecht wer­den.

    Luxu­ri­ös ent­span­nen: Spa Urlaub in den Dol­ce­Vi­ta Hotels

    Die fünf fami­li­är geführ­ten Dol­ce­Vi­ta Hotels in Süd­ti­rol, ste­hen in der Tra­di­ti­on die­ser anti­ken römi­schen Bäder­kul­tur. Hier tref­fen Laco­ni­um auf Hamam und Heu­bad.  In Süd­ti­rol wer­den für das Wohl­be­fin­den näm­lich ger­ne wert­vol­len Essen­zen genutzt, die aus ein­hei­mi­schen Kräu­tern und Pflan­zen gewon­nen wer­den.

    Je nach­dem, in wel­chem Spa Hotel in Süd­ti­rol Sie Ihre Well­ness­fe­ri­en ver­brin­gen, kön­nen Sie in der klas­si­schen fin­ni­schen Sau­na, im Dampf­bad oder in der moder­nen Infra­rot­sau­na ent­span­nen. Wenn Sie Ihren Spa Urlaub in einem der Dol­ce­Vi­ta Hotels zubrin­gen, müs­sen Sie sich nicht ent­schei­den – sie kön­nen die Well­ness­an­ge­bo­te von fünf Hotels nut­zen! Ganz unkom­pli­ziert und ohne Auf­preis, denn als Gast in einem Dol­ce­Vi­ta Hotel ste­hen ihnen die Well­ness­be­rei­che der ande­ren vier Dol­ce­Vi­ta Hotels eben­falls offen.

    Und so kön­nen Sie in Ihrem Dol­ce­Vi­ta Spa Urlaub zahl­rei­che unter­schied­li­che Ange­bo­te nut­zen:

    • Über 30 unter­schied­li­che Sau­nen mit täg­lich zehn Sau­na-Auf­güs­sen
    • Über 20 ver­schie­de­ne Indoor- und Out­door-Pools sowie rund 1.800 m² Was­ser­flä­che
    • Fünf groß­zü­gi­ge und moder­ne Spa-Berei­che mit über 30 Kos­me­ti­ke­rin­nen, Mas­seu­ren etc.
    • Natür­lich nach­hal­ti­ge Pfle­ge­pro­duk­te, etwa die bio-zer­ti­fi­zier­te Kos­me­tik­li­nie BERG

    Dol­ce­Vi­ta Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof, Ihr Spa Hotel in Süd­ti­rol

    Das Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof  war unter Well­ness­lieb­ha­bern schon immer ein begehr­tes Feri­en­ziel. Nach den Umbau­ten im Win­ter 2018 erstrahlt der Well­ness­be­reich in neu­em Glanz und kann mit zahl­rei­chen Super­la­ti­ven auf­war­ten, die Ihnen Ihren Spa Urlaub ver­sü­ßen, etwa mit:

    • acht Indoor- und Out­door-Pools,
    • einem 5.000 m² gro­ßen Adult’s Only-Well­ness­be­reich,
    • einer Sau­na­land­schaft mit sie­ben ver­schie­de­nen Bädern,
    • einer Sky-Sau­na über den Dächern von Naturns mit Blick auf die Ber­ge und
    • traum­haf­ten Wohl­fühloa­sen, wie roman­ti­sche Kuschel-Muscheln, ein Kräu­ter­gar­ten oder ein Ruhe-Lese­raum.

    Übri­gens: Vom 04.11. bis zum 09.12.2018 gehört das Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof nur den Erwach­se­nen. Ide­al für alle, die unge­stört roman­ti­sche Zwei­sam­keit genie­ßen möch­ten.

    Die Spa-Land­schaft im Dol­ce­Vi­ta Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof

    Auf 530 m² zele­brie­ren wir die Kunst des guten Lebens: Ent­span­nen Sie bei einer wohl­tu­en­den Mas­sa­ge oder las­sen Sie sich bei einer Beau­ty-Behand­lung ver­wöh­nen. In unse­rem ARTS­pa genie­ßen Sie tief wir­ken­de Kör­per- und Gesund­heits­be­hand­lun­gen. Ein Schwer­punkt liegt dabei auf wohl­tu­en­den Well­ness­an­wen­dun­gen mit Essen­zen und Ölen aus Süd­ti­rol. Seit lan­gem bekann­te Heil­kräu­ter, wie etwa  Nacht­ker­zen, Johan­nis­kraut, Alpen­ro­se, Arni­ka und Zir­bel­kie­fer för­dern die Gesund­heit und die Schön­heit.

    Alpi­ne Spa – Die Kraft von Lat­sche, Zir­be, Sal­bei und Thy­mi­an

    Genie­ßen Sie etwa ein akti­vie­ren­des Kör­per­pee­ling samt mus­kel­be­le­ben­der Lat­schen­pa­ckung oder eine ganz­heit­li­che Mas­sa­ge mit ori­gi­na­lem Mar­mor­stein aus Laas. Bele­bend und frisch wirkt die Fuß­mas­sa­ge mit Sar­ner Lat­schen­gel oder ein wohl­tu­en­des Fuß­bad mit Zir­bel­kie­fer, Lat­schen­kie­fer, Sal­bei und Thy­mi­an.

    Vie­le der Pro­duk­te, die Sie in unse­rem Spa Hotel in Süd­ti­rol ken­nen­ler­nen kön­nen, stam­men von der Pfle­ge­se­ri­en BERG oder von der Mar­ke TREHS. Die eigens für die Dol­ce­Vi­ta Hotels kre­ierte Beau­ty­se­rie BERG Kos­me­tik ist frei von schäd­li­chen Par­af­fi­nen, von Mine­ral­öl und Kon­ser­vie­rungs­stof­fen. Ent­hal­ten sind hin­ge­gen Essen­zen aus der Süd­ti­ro­ler Natur – etwa aus Arni­ka und Alpen­ro­se, Edel­weiß oder Vinsch­gau­er Mar­mor­gra­nu­lat.

    Neu ab März 2018

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.