Aktiv
08. Februar 2018

DolceVita Aktivferien: Südtirol für Sportskanonen

Wandern, Mountainbiken, Schwimmen – dank ihrer landschaftlichen Vielfalt bietet die nördlichste Region Italiens, Südtirol, beste Bedingungen für Sportskanonen. Längst sind es nicht mehr nur diese bekannten „Klassiker“, die bewegungshungrige Einheimische und Urlauber während ihrer Aktivferien in Südtirol begeistern. Auch Nischen- und Actionsportarten, wie etwa Rafting, Bogenschießen und Paragliding, stehen hoch im Kurs.

Die fünf familiär geführten DolceVita Hotels in Naturns, Latsch und Völlan bieten ein umfangreiches und abwechslungsreiches Sportprogramm von geführten Wanderungen bis hin zu „In-house“-Yogakursen. Dank des milden Klimas dauert die Sport-Saison von März bis Oktober. Perfekt für bewegte Aktivferien zwischen Berg und Tal!

DolceVita Hotel Lindenhof: Ihr Base-Camp für den Action Urlaub

Das DolceVita Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof in Naturns bei Meran ist das ideale Base-Camp für den Action Urlaub. Vielfach ausgezeichnet und traumhaft gelegen, lädt das Haus mit einem umfangreichen, betreuten Fitnessprogramm, Yoga- und Pilates-Kursen, geführten Biketouren und Wanderungen zum ausgiebigen „Sporteln“ ein.

Auch der Chef des Hauses selbst, Joachim Nischler, ist passionierter Sportler. Das beweist er nicht zuletzt durch seine verrückte Wette, die er alljährlich mit seinen Gästen abschließt: Jeden Dienstag fährt der Hoteldirektor mit seinen Gästen von Prad (907 m) bis auf den Stilfserjoch Pass (2.758 m). Wer schneller ist als der Gastgeber, erhält einen Wellnessgutschein in Wert von 100 Euro.

In Naturns und Umgebung gibt es für Action-Fans also einiges zu entdecken: Wir haben die besten Tipps für Sportskanonen zusammengestellt – zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Die besten Tipps für den Action Urlaub

  • Klettern bei Schloss Juval oder im Waldseilgarten Allitz
    Wer in den Aktivferien seinen vertikalen Leidenschaften nachgehen möchte, der ist in Naturns am richtigen (Urlaubs-)Ort. In der Nähe liegen gleich mehrere Klettergärten und Boulder-Spots.
    Familien und Einsteiger  sollten dem Waldseilgarten Allitz in Laas einen Besuch abstatten: Der familienfreundliche Hochseilgarten liegt in einem wunderschönen Lärchenwald. Auf sieben Parcours in bis zu 25 Metern Höhe gilt es, die Balance zu bewahren.
    Erfahrene Kletterer finden direkt unterhalb von Schloss Juval, der Sommerresidenz von Bergsteigerlegende Reinhold Messner, den größten Klettergarten Südtirols. Eine 80 Meter hohe Granitwand und Plätze zum Bouldern macht Profis Freude. Aber auch für Anfänger ist bei über 100 Kletterrouten zwischen 3 und 8a bestimmt etwas dabei.
  • Rafting auf der Etsch und auf der Passer
    Mit einem Schlauchboot durch tosendes Wildwasser – Rafting ist ein echtes Abenteuer! Zudem bietet die Fahrt mit dem Boot einen ganz neuen Blick auf die Landschaft. Familien und Einsteiger buchen eine Fahrt auf der gemächlichen Etsch. Wer hingegen etwas Action sucht, der muss ins Passeiertal nach Saltaus: Ein „ride“ auf der wesentlich wilderen und naturbelassenen Passer sorgt für den Adrenalinschub! Doch keine Sorge, Rafting ist eine relativ sichere Sportart, vergleichbar mit Skifahren. Die Teilnehmer werden vor der Abfahrt mit Helmen, Neoprenanzügen und Schwimmwesten ausgestattet und erhalten eine genaues Briefing.
  • Paragliding am Sonnenberg
    Einmal abheben und die Welt von oben betrachten: Beim Tandemflug über Naturns wird der ewige Traum vom Fliegen wahr.  Der Flugverein „Fly2Meran“ bietet Gleitschirmflüge an, stets in Begleitung eines erfahrenen „Piloten“. Zur Auswahl stehen allerhand unterschiedliche Flüge und Routen – etwa ein kurzer oder langer entspannter Gleitflug von Unterstell am Sonnenberg bis ins Tal. Mutige buchen einen Thermikflug oder gar einen Akrobatikflug, bei dem sie und ihr Begleiter waghalsige Flugfiguren ausprobieren.
  • Reiten über Stock und Stein
    Reiten hat in Südtirol Tradition. Die blonden, gutmütigen Haflinger sind die beliebteste Pferderasse des Landes. Der Vinschgau ist die Heimat dieser Pferde – die robusten Haflinger wurden erstmals in der Ortschaft Schluderns gezüchtet. Auf geführten Ausritten können Urlauber auf Tuchfühlung mit diesen Pferden gehen, etwa im Pferdehof Ansteingut in der Nähe des Bahnhofs Spondinig, rund 40 Fahrtminuten von Naturns entfernt. Dort stehen zwölf Ponys und Rösser für geführte Ausritte zur Verfügung.
  • 3D-Bogenparcours „Moarhof“ im Schnalstal
    Im beschaulichen Dorf Katharinaberg geht es ganz schön wild zu: Mitten im Wald wird mit Pfeil und Bogen geschossen! Jedoch nicht auf lebende Tiere, sondern auf 3-D-Ziele, die echten Tieren nachempfunden sind. Der weitläufige 3D-Bogenparcours am Moarhof liegt mitten in der eindrucksvollen Schnalser Bergwelt. Besucher erhalten eine Leihausrüstung sowie alle wichtigen Informationen zu den nötigen Sicherheitsvorkehrungen. Der Parcours ist von Ende März bis Ende Oktober geöffnet und kann nur nach vorheriger Anmeldung (Tourismusbüro Naturns) besucht werden.

Ein Action Urlaub in Südtirol hält jung!

Mit dem Schlauchboot über wilde Wellen, mit dem Gleitschirm hoch über Naturns oder mit Pfeil und Bogen durch den Wald – der Action Urlaub in Naturns und Südtirol hält allerhand Erlebnisse bereit. Sie geben den Ferien die Würze – Eintönigkeit gibt es im Alltag schließlich genug!

Bildquelle © lightpoet – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema