Aktiv
24. August 2018

Nacht-Skijöring & Co. – Fünf ungewöhnliche Sportarten für den Sport Urlaub in Südtirol

Sie möchten in Form bleiben? Sie lieben Bewegung? Dann sind die Sporthotels in Südtirol das ideale Ferienziel! Die abwechslungsreiche Landschaft Südtirols lockt geradezu ins Freie: Über Stock und Stein geht es durch moosige, dichte Wälder, vorbei an türkisgrünen Bergseen bis hinauf zu den Gipfeln.

Sport Urlaub in Südtirol jenseits von Wandern und Radfahren

Doch neben den beiden klassischen Aktivitäten der Südtirol-Besucher – Wandern und Mountainbiken – gibt es zahlreiche weitere Sportarten, die weniger bekannt sind, aber mindestens so aufregend. Haben Sie schon einmal etwas von Skijöring gehört? Das kleine Land zwischen Nord und Süd ist eben etwas eigenwillig! Der Sport Urlaub in Südtirol eignet sich wunderbar, um die Eigenarten dieser Region zu erkunden. Sport verbindet schließlich!

Die DolceVita Hotels – Ihre Sporthotels in Südtirol

Wir vom DolceVita Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof in Naturns haben einige der ungewöhnlichsten Sportarten unserer Region aufgespürt. In den DolceVita Hotels, den fünf Wellness- und Sporthotels in Südtirol, die sich vor einigen Jahren zusammengeschlossen haben, spielt Bewegung und Aktivität eine große Rolle. Alle Häuser – das DolceVita ALPIANA RESORT bei Lana, das Familienhotel Feldhof, das Luxury DolceVita Resort Preidlhof, das DolceVita Hotel Jagdhof und natürlich unser Lindenhof – bieten ein umfangreiches Bewegungsprogramm. Dieses reicht von sanften Sportarten wie Yoga oder Pilates über Tennis und Golf bis hin zur gemeinsamen Joggingrunde im Morgengrauen.

1) Nacht-Skijöring in Hafling

Alljährlich Mitte Februar ist es soweit: Die stärksten Haflingerpferde Südtirols messen sich beim Skijöring. Wo? Natürlich in Hafling! Das Skijöring-Event im Meraner Land ist der Treffpunkt für alle, die Ihren Sport Urlaub in Südtirol verbringen – und die entweder Pferde- oder Ski-Liebhaber sind. Denn Skijöring macht sowohl die einen, als auch die anderen glücklich!  

Der Wintersport Skijöring ist perfekt für alle, die sehr sicher auf Skiern stehen und Erfahrung mit Pferden haben: Die Sportler stehen bei dieser tierischer Tour auf Skiern und lassen sich von den Haflingerpferden durch den Schnee ziehen. Dabei wird das Pferd gleichzeitig über ein Gespann gelenkt. Beim Nacht-Skijöring in Hafling treten jeweils ein Reiter, ein Skifahrer und ein Pferd zusammen gegen ein anderes Trio an – das schnellere Dreiergespann kommt weiter in die nächste Runde.

2) Stand Up Paddling auf der Etsch und am Kalterer See

Die Trendsportart Stand Up Paddling schwappte vor einigen Jahren von Hawaii über den Atlantik bis nach Europa. Kein Wunder: SUP ist ein optimales ganzheitliches und gelenkschonendes Training. Vor allem die Tiefenmuskulatur wird trainiert – perfekt zur Prävention von Rückenleiden und Bandscheibenvorfällen. Der Sportler steht aufrecht auf einer Art Surfbrett und paddelt mit einem Stechpaddel.

Praktisch: Man kann überall dort Stand Up Paddling betreiben, wo Wasser ist. Im Sport Urlaub in Südtirol gibt es natürlich ebenfalls die Möglichkeit, SUP mit zertifizierten Instruktoren auszuprobieren – etwa am Kalterer See oder auf der Etsch bei Rabland im Vinschgau.

3) Geocaching im Meraner Land

Ihr Sport Urlaub in Südtirol soll besonders spannend werden? Wie wäre es mit einer Runde Geocaching? Geocaching ist Schnitzeljagd per GPS – und ein echtes Abenteuer für die ganze Familie. Für die Schatzsuche wird entweder ein GPS-Gerät oder ein GPS-fähiges Smartphone benutzt. Über die Geocache-Webseite erhalten die Schatzsucher die Koordinaten. Dort wird nach dem jeweiligen „Cache“, also dem Schatz, gesucht. Der Schatz ist ein kleiner Behälter samt Notizbuch, in dem sich der Finder einträgt.

Allein in der Gemeinde Partschins sind derzeit über 100 Caches versteckt! Mehr Informationen dazu gibt’s in den Tourismusvereinen.

4) Eisklettern am Eisturm Rabenstein im Passeiertal

Die Eiskletteranlage Rabenstein in der Nähe von Moos i. P. , einem Dorf im Passeiertal, ist eine der spektakulärsten künstlichen Eiskletteranlagen in Europa. 25 Meter hoch, überwinden Kletterer hier eisige Überhänge und Kletterpassagen. Der fünf Meter breite Eiszylinder bietet Platz für insgesamt 18 Sportler, die zeitgleich den Kubus erklimmen können. Jedes Jahr wird der Eisturm Rabenstein zum Austragungsort für internationale Wettkämpfe. Von den DolceVita Sporthotels in Südtirol aus dauert die Fahrt bis nach Rabenstein ins hinterste Passeiertal etwa eine Stunde.

Tipp: „Psairer Bauernmeisterschaft“ in Rabenstein: Mitte Jänner wird am Eisturm Rabenstein die „Psairer Bauernmeisterschaft“ ausgetragen – mittlerweile bereits zum 14. Mal. In Zweierteams stellen die Sportler Ihr Können in den Disziplinen „Heuziehen“ und „Eisklettern“ unter Beweis. Ein echtes Spektakel, bei dem der Spaß im Vordergrund steht!

5) Hundeschlittenfahrt durch die Winterwelt

Zugegeben, hier sind es vor allem die Hunde, die Ihre Kondition trainieren. Und doch ist eine Schlittenhundefahrt ein sportlich einmaliges Erlebnis. Eigentlich kommt das „sled dog racing“, die Fahrt mit dem Hundeschlitten, aus den USA. Doch mittlerweile gibt es auch in Südtirol in verschiedenen Gemeinden die Möglichkeit, sich an diesem Abenteuer zu versuchen.

Besonders schön: Eine Fahrt am Fuße des Sellastocks in den Dolomiten in der Nähe der Gemeinde Wolkenstein in Gröden. Der Leiter der Fahrten züchtet selbst seit 25 Jahren Siberian Huskys und ist begeisterter Musher. Auch im Langtauferer Tal, einem Seitental des Vinschgaus, gibt es die Möglichkeit mit dem Hundeschlitten die bezaubernde Winterlandschaft zu entdecken. Von den DolceVita Hotels, Ihren Sporthotels in Südtirol aus erreichen Sie das Tal nach ca. einer Stunde Fahrt.

Um selbst ein echter „Musher“ zu werden, braucht es etwas Geduld. In einem Intensivkurs von ca. sieben Tagen kann das Lenken des Hundeschlittens erlernt werden.

Bildquelle © ARochau – stock.adobe.com

Sporthotel Lindenhof

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema