Ohren­stäb­chen beim Yoga?

  • Viniyoga Lindenhof Naturns

    Ohren­stäb­chen beim Yoga?

    Wie sich die Leh­re­rin Olga Rita Hell auf die Vini­yo­ga-Woche im Lin­den­hof vor­be­rei­tet

    Olga Rita Hell sitzt in der Lounge des Dol­ce­Vi­ta Resort Lin­den­hof, umge­ben von Büchern. In ihrer Frei­zeit liest sie gern – Kri­mis, Klas­si­sches, Sachbücher…Die Yoga­leh­re­rin braucht die­se Ent­span­nung vor ihrem Unter­richt, beson­ders wenn Übungs­stun­den mit Gäs­ten aus dem Hotel anste­hen. „Hier im Lin­den­hof ist es anders als Zuhau­se in Salz­burg. Dort unter­rich­te ich seit 20 Jah­ren die glei­chen Grup­pen, ken­ne mei­ne Schü­ler genau und weiß was sie von mir erwar­ten.“

    So gese­hen war Naturns im Novem­ber 2018 Neu­land für Olga Rita Hell. Damals fand die ers­te Spe­zi­al-Yoga­wo­che statt, doch der Erfolg war über­wäl­ti­gend – und der Lin­den­hof-Hotel­chef buch­te die Leh­re­rin aus Salz­burg gleich noch ein­mal: vom 16. bis 23. Novem­ber 2019 wird eine Vini­yo­ga-Woche im Lin­den­hof statt­fin­den. Mit Olga Rita Hell. „Sie fas­zi­niert mich schon als Per­sön­lich­keit. Und die Gäs­te waren bei ihrem ers­ten Auf­tritt regel­recht begeis­tert“, sagt Joa­chim Nisch­ler.

    Viniyoga Lindenhof Naturns

    Olga Rita Hell prak­ti­ziert Yoga seit über 20 Jah­ren

    Olga Rita Hell kommt ursprüng­lich aus Litau­en und ist eigent­lich stu­dier­te Juris­tin. „Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin in einem Bau­bü­ro“, kor­ri­giert sie. „Die Leu­te den­ken immer, ich sei Anwäl­tin, wenn sie das Wort Juris­tin hören.“

    Schon in Litau­en hat sie sich für Yoga inter­es­siert. In ihrem all­täg­li­chen Leben prak­ti­ziert hat sie es erst spä­ter in Öster­reich. Die Lie­be hat die­se Frau dort­hin geführt. „Anfangs habe ich mich in Salz­burg sehr unwohl gefühlt, nie­mand – außer mei­nem Mann – hat mit mir gespro­chen. Durch Yoga konn­te ich mir selbst etwas Gutes tun.“ Schließ­lich fand sie ihren Weg durch Yoga – sie hat  die Aus­bil­dung zur Yoga-Leh­re­rin und Kin­de­ryo­ga-Leh­re­rin gemacht. Auch als ihr Mann sie ver­ließ, war das Prak­ti­zie­ren von Yoga ihr eine gro­ße Hil­fe. „ So habe ich gelernt, das Beson­de­re in jedem Men­schen zu sehen, und dass man aus jedem Men­schen – auch den weni­ger net­ten – etwas ler­nen kann,“ sagt die Juris­tin, die sich inzwi­schen in Öster­reich wie zu Hau­se fühlt.

    Drei- bis vier­mal pro Woche gibt Olga Rita Hell Yoga-Unter­richt. Dabei ist ihr sehr wich­tig, jeden Teil­neh­mer zu sehen und kor­ri­gie­ren zu kön­nen.
    ‚Vini­yo­ga‘ nennt sich die­se Art des Yoga, wo alle Übun­gen an die indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se und Fähig­kei­ten des Men­schen ange­passt wer­den – und nicht umge­kehrt.
    Dadurch ergibt sich ein gro­ßer Vari­an­ten­reich­tum an Stel­lun­gen (Asa­nas) mit vie­len Vor­tei­len, wie z.B.:

    • das Zusam­men­wir­ken von Kör­per- und Atem­be­we­gun­gen ergän­zen sich,
    • man kommt nicht außer Atem, son­dern stößt fei­ner und rück­sichts­vol­ler an sei­ne Gren­zen,
    • die Form einer Stel­lung ist unwich­tig, son­dern die Funk­ti­on zählt.
      Viniyoga Lindenhof Naturns

      Olga Rita Hell berei­tet sich auf die Yoga­stun­de vor

    „Für mei­ne Teil­neh­mer habe ich immer einen ‚Not­plan‘ parat,“ erklärt die Vini­yo­ga-Exper­tin. „So kön­nen Über­deh­nun­gen und Ver­span­nun­gen ver­hin­dert wer­den, was für den Ener­gie­fluss sehr wich­tig ist.“
    Ergän­zend hat sie Psy­cho-Kine­sio­lo­gie nach Dr. Kling­hardt stu­diert. Ein Kine­sio­lo­ge erforscht nach einem Vor­ge­spräch den Ener­gie­fluss des Kli­en­ten in Bezug auf bestimm­te Emo­tio­nen mit Hil­fe eines Mus­kel­tests. Ener­gie­blo­cka­den, wel­che durch lebens­lan­ge und ein­schrän­ken­de Glau­bens­sät­ze wie z.B. „Ich bin schwach“ oder „Ich bin nicht lie­bens­wert“ in uns wir­ken, kön­nen so gelöst und Selbst­hei­lungs­kräf­te akti­viert wer­den. 

    Die Teil­neh­mer der Vini­yo­ga-Woche im Dol­ce­Vi­ta Resort Lin­den­hof dür­fen sich also auf span­nen­de Vor­trä­ge, medi­ta­ti­ve Wan­de­run­gen, Schwei­gen & Gehen und Nasen­spü­lun­gen freu­en. Wie beim ers­ten Mal 2018. 

    In einer Stun­de fin­det die nächs­te Yoga-Ein­heit statt. Olga Rita Hell klappt ihre Bücher zu und star­tet in Rich­tung ArtS­PA-Abtei­lung. „Jetzt wird es Zeit für die Vor­be­rei­tung“, sagt sie. „Heu­te brau­che ich Ohren­stäb­chen, und davon mög­lichst vie­le!“

    —————

    Vini­yo­ga – Yoga­wo­che mit Olga Rita Hell

    Inklu­siv­leis­tun­gen:
    – 2x täg­lich Yoga-Ein­hei­ten am Mor­gen und Abend
    – 2 Fach­vor­trä­ge
    – gemein­sa­me Spa­zier­gän­ge
    – gemein­sa­mes Abend­essen mit unse­rer Yoga-Leh­re­rin
    – Ent­span­nungs­mas­sa­ge 25 Minu­ten

    Kos­ten: 199,00€ zzgl. zur 3/4 Gour­met­pen­si­on

    mehr Infos & anfra­gen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.