Aktiv
Family
18. August 2015

Panoramawanderung für die ganze Familie zum „Gsindboden“ in Naturns

Am Naturnser Nörderberg befindet sich eine ebene Waldlichtung – der idyllischeGsindboden“. Dies ist eine wundervolle Aussichtsplattform wo sich der Sage nach das „Gesinde“ der umliegenden Höfe traf um dort allerlei Teufeleien zu treiben.

Tourenbeschreibung der Rundwanderung in Naturns

Wir empfehlen den Rundweg von Tschirland aus zu beginnen. Tschirland ist ein Ortsteil von Naturns mit der über 800 Jahre alten Kirche St. Oswald. Den Wegweisern (Waldschenke) folgend, führt der Weg leicht ansteigend durch naturbelassene Wiesen und gepflegte Apfelanlagen. Besonders zur Apfelblüte bietet sich hier ein besonderes Erlebnis. Nach zirka 30 Minuten erreichen sie die Waldschenke die zu einer ersten Einkehr einlädt und mit Ihrem kleinen Streichelzoo und Kinderspielplatz vor allem die Kinder begeistern wird. Nach weiteren 30 Minuten gelangen Sie zum Stollen eines alten Quarzsteinbruches mitten im erfrischend kühlen Wald. Eine Schautafel informiert über das Vorkommen großer Mengen an reinstem Quarz, die wechselvolle Geschichte des Abbaus und das harte Los der Bergknappen. Weiter in Richtung „Gsindboden“ erreichen Sie auf halber Strecke einen idyllischen Rastplatz mit Blick nach Naturns, den Vinschgau und Richtung Meran. Zum Gsindboden sind es dann nur noch etwa 15 Minuten. Dort angekommen, können Sie in Ruhe den außergewöhnlichen Panoramablick von der Aussichtsplattform genießen! Die Schautafeln informieren Sie über die reiche Kulturgeschichte des vorderen Vinschgaus, den Fund des „Ötzi“ und das Leben zwischen Weinbergen, Apfelgärten und ewigem Eis. Kinder finden im nahen Wald Spielmöglichkeiten und Unterhaltung. TM Naturns Familienwandern Gsinboden 11.08.2011Der Rückweg führt durch Mischwald bergab auf die Tschirlander Heide, ein alter Flecken bäuerlicher Kulturlandschaft. Gehzeit rund 10 Minuten. Die Flora ist hier außerordentlich vielfältig und interessant. Viele buntblühende Blumen und Kräuter wachsen auf dem trockenen Gelände. Dort erreichen Sie auch den 2001 errichteten Wasserspeicher. Mit einem Fassungsvermögen von 2300 m3 trägt dieser wesentlich zur Trinkwasserversorgung der Gemeinde bei. Weitere 20 Minuten benötigen Sie für den Rückweg nach Tschirland, durch Obstplantagen hindurch zur alten sehenswerten Kirche St. Oswald. Weglänge: ca. 4,5 Kilometer Höhendifferenz: Tschirland – Gsindboden: ca. 225 m Gehzeit: ca. 1,5 – 2 Stunden Schwierigkeitsgrad und Ausrüstung: Wanderung leicht bis mittel, einige Steigungen/Abstiege, oft unebene Waldwege, solide Wanderschuhe erforderlich. Tschirland, der Ausganspunkt der Wanderung liegt ca. 5 Autominuten vom Wanderhotel Lindenhof in Naturns entfernt. Gerne können Sie an der Rezeption nach einer Wanderkarte fragen.

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema