Rad­fah­ren in Süd­ti­rol mit Genuss:
Auf den Bier-Rad­rou­ten das Land ent­de­cken

  • huetteneinkehr-beim-mtb-ausflug-rund-um-naturns-418-1200x485-c-x50-y50

    Rad­fah­ren in Süd­ti­rol mit Genuss:
    Auf den Bier-Rad­rou­ten das Land ent­de­cken

    Gemüt­lich auf dem E-Bike oder dem klas­si­schen Fahr­rad die Land­schaft und Wirts­haus­kul­tur Süd­ti­rols ent­de­cken? Das klingt doch gut! Das dach­ten sich jeden­falls Süd­ti­rols Bier­brau­er und weih­ten im Som­mer ver­gan­ge­nen Jah­res  kur­zer­hand fünf ganz beson­de­re Rad­tou­ren in Süd­ti­rol ein: Die Bier-Rad­rou­ten! Die Genuss­tou­ren ver­bin­den eini­ge der bes­ten, urigs­ten und schöns­ten Bier­braue­rei­en des Lan­des. Und so war­tet auf alle, die sich zur „Bier & Rad“-Tour auf­ma­chen, nach eini­gen Kilo­me­tern flei­ßi­gen Radelns, schon die Beloh­nung: Ein frisch­ge­zapf­tes Bier, genos­sen unter der schat­ti­gen Lau­be im Bier­gar­ten, dazu eine Maren­de mit Speck und Paarl­brot. So wird Rad­fah­ren in Süd­ti­rol zum Genuss!

    Bier genie­ßen und Rad­fah­ren in Süd­ti­rol – erfri­schend schön!

    Dabei kön­nen Akti­ve nicht nur Bier kos­ten, in vie­len Wirts­haus­braue­rei­en in Süd­ti­rol dür­fen Gäs­te auch einen Blick in die Brau­kes­sel und Koch­töp­fe wer­fen. Die Pro­du­zen­ten stel­len in den – manch­mal uri­gen, manch­mal reno­vier­ten – Braue­rei­en mit viel Enga­ge­ment aus­ge­zeich­ne­tes Bier nach dem klas­si­schen Rein­heits­ge­bot her. Malz- und Hefe­ex­trak­te sind dabei genau­so wenig zuge­las­sen, wie Lebens­mit­tel­zu­satz­stof­fe. Das Bier mit dem Qua­li­täts­zei­chen Süd­ti­rol wird außer­dem weder gefil­tert noch pas­teu­ri­siert und regel­mä­ßi­gen, stren­gen Kon­trol­len unter­zo­gen.

    Die fünf Bier-Rad­tou­ren in Süd­ti­rol – Von West nach Ost

    Wenn Sie Ihren Fahr­rad­ur­laub in unse­rem Dol­ce­Vi­ta Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof oder in einem der ande­ren vier Dol­ce­Vi­ta Hotels ver­brin­gen, emp­feh­len wir vor allem zwei Rou­ten: Jene von Meran nach St. Leon­hard in Pas­sei­er und jene von Bozen über Lana nach Meran. In allen fünf Dol­ce­Vi­ta Hotels im Mera­ner Land und im Vinsch­gau, in unse­rem Dol­ce­Vi­ta Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof, im Luxu­ry Dol­ce­Vi­ta Resort Preidl­hof, im Fami­li­en­ho­tel Feld­hof, im Dol­ce­Vi­ta Hotel Jagd­hof und im Dol­ce­Vi­ta ALPIA­NA RESORT, kön­nen Gäs­te nicht nur klas­si­sche Fahr­rä­der, son­dern auch hoch­wer­ti­ge E-Bikes aus­lei­hen. Das Dol­ce­Vi­ta Hotel Jagd­hof bie­tet bei­spiels­wei­se vier spe­zi­el­le E-Moun­tain­bike-Tou­ren pro Woche gemein­sam mit Chef Mar­tin Pir­ho­fer an, an denen alle Dol­ce­Vi­ta-Gäs­te teil­neh­men dür­fen. Mit Elek­tro­un­ter­stüt­zung sind auch die län­ge­ren der fünf Bier-Rad­tou­ren in Süd­ti­rol ein­fach zu bewäl­ti­gen.

    1.) Meran – St. Mar­tin in Pas­sei­er – St. Leon­hard in Pas­sei­er

    Sie sind zum Rad­fah­ren nach Süd­ti­rol gekom­men? Und zum Genie­ßen? Dann ist die­se Rou­te per­fekt – sie liegt den Dol­ce­Vi­ta Hotels am nächs­ten. Der Fahr­rad­weg führt von der Kur­stadt Meran ent­lang des Pas­ser-Rad­wegs erst nach St. Mar­tin i. P. zur gemüt­li­chen Baue­rei „Mar­ti­ner­hof“ (Jau­fen­stra­ße 15) und anschlie­ßend nach St. Leon­hard i. P. bis in das „Höl­len­bräu“. Der „Brü­cken­wirt“ oder „Höl­len­bräu“ (Brei­teb­ner­stra­ße 2) ist bekannt für sein schmack­haf­tes Bier und die lecke­re Piz­za.

    Dau­er: ca. 3 ½ Stun­den – Län­ge:  28,5 km

    2.) Meran – Lana – Bozen

    Rad­fah­ren in Süd­ti­rol begeis­tert! Und auf dem Rad­weg von Meran über Lana nach Bozen kom­men auch Bier­lieb­ha­ber auf Ihre Kos­ten. Zu einem ers­ten Halt lädt das Wirts­haus „Pfef­f­er­lech­ner“ in Lana: Das uri­ge, 700 Jah­re alte Gast­haus mit angren­zen­dem Kuh­stall ser­viert frisch­ge­zapf­tes Bier. Zu den, auch bei den Ein­hei­mi­schen belieb­ten, Klas­si­kern gehö­ren die Sor­ten „Pfef­fer Schwarz“ oder „Pfef­fer 100 %“, dem Bier aus Süd­ti­ro­ler Malz. Im Herbst steht hin­ge­gen „Pfef­fer Kas­ta­nie“ auf der Kar­te!

    Etwa 20 km spä­ter bei der Ankunft in Bozen, war­tet dann das nächs­te High­light: Ein Besuch in der uri­gen Braue­rei „Hop­fen & Co.“ am Obst­platz in der Boz­ner Alt­stadt. Prost!

    Dau­er: 2 ½ Stun­den – Län­ge: 35 km

    3.) Bozen – Klau­sen – Bri­xen

    Haben Sie Ihre Rad­tou­ren in Süd­ti­rol schon ein­mal in das hüb­sche Städt­chen Klau­sen geführt? Wenn nicht, dann ist die­se Rad­rou­te genau das Rich­ti­ge für Sie. Noch bevor Sie sich auf Ihr Rad schwin­gen, kön­nen Sie sich im Brau­haus Bat­zen­häusl in der Boz­ner Alt­stadt (A.-Hoferstraße 30) stär­ken. Dann geht es vom Eisa­cku­fer aus über einen Teil der Rad­rou­te Bren­ner-Bozen in Rich­tung Blu­mau, Koll­mann, Waid­bruck bis ins male­ri­sche Städt­chen Klau­sen. Dort erfri­schen sich Rad­ler bei einem Bier im schö­nen Gas­sl­bräu (Ger­ber­gas­se 18) in der Klaus­ner Alt­stadt. Nach wei­te­ren 15 Kilo­me­ter ist das Ziel erreicht: Die Bischofs­stadt Bri­xen! Nach einem Rund­gang durch die Alt­stadt lockt noch eine letz­te Braue­rei – das „köst­lan“ in der Ignaz-Seid­ner-Stra­ße 4. Die „Brau­werk­statt Bri­xen“ stellt unge­fil­ter­te, nicht pas­teu­ri­sier­te Craft-Bie­re und unge­wöhn­li­che Bier­krea­tio­nen her. Im Bier-Shop gibt’s das köst­lan-Bier auch zum Mit­neh­men und in Füh­run­gen erfah­ren Gäs­te aller­hand über die hohe Kunst der Bier­braue­rei.

    Dau­er: 4 Stun­den – Län­ge: 42,5 km

    Wei­te­re Bier-Rad­tou­ren in Süd­ti­rol

    Die ande­ren zwei Bier-Rad­tou­ren in Süd­ti­rol füh­ren von der Bischofs­stadt Bri­xen über Mühl­bach bis nach Bru­neck ins Pus­ter­tal und von Bri­xen über Fran­zens­fes­te bis nach Ster­zing ins Wipp­tal. Sie lie­gen etwas wei­ter von unse­ren Dol­ce­Vi­ta Hotels ent­fernt, kön­nen jedoch mit­hil­fe eines Bikes­hut­tles durch­aus auch in einer Tages­tour bewäl­tigt wer­den. Eine genaue Stre­cken­kar­te der Bier-Rad­tou­ren in Süd­ti­rol fin­den Sie auf der Web­sei­te www.suedtirolerspezialitaeten.com.

    Klei­ner Tipp: Auch wenn das Bier noch so sehr mun­det – schau­en Sie wäh­rend dem Rad­fah­ren in Süd­ti­rol nicht ganz „zu tief“ ins Glas. Auch Süd­ti­rols Mine­ral­was­ser schmeckt aus­ge­zeich­net!

    Tag der offe­nen Wirts­haus­braue­rei­en – Ein­bli­cke in die Brau­kunst

    Wer sich für die Süd­ti­ro­ler Braue­rei­kunst inter­es­siert, soll­te das Rad­fah­ren in Süd­ti­rol auf den Mai ver­le­gen. Dann fin­det näm­lich der Tag der offe­nen Süd­ti­ro­ler Braue­rei­en statt: Zehn Braue­rei­en bie­ten dann Ver­kos­tun­gen und Füh­run­gen an, tischen die Leib­spei­sen des Brau­meis­ters auf und über­las­sen die Sud­häu­ser den Musi­kern.

    Rad-Kom­pe­tenz im Lin­den­hof

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.