Bücher- und Kul­tur­tipps für Ihren Urlaub im Vinsch­gau

  • Kloster Marienberg in Burgeis

    Bücher- und Kul­tur­tipps für Ihren Urlaub im Vinsch­gau

    Wer sehen will, muss lesen! So oder ähn­lich könn­te man den Nut­zen von Rei­se­li­te­ra­tur zusam­men­fas­sen. Wer ein Land bereist, schwimmt zuerst an der Ober­flä­che. Erst nach einer bestimm­ten Zeit ist es dem Rei­sen­den mög­lich, die Geschich­te und die Bewoh­ner eines Lan­des bes­ser zu ver­ste­hen. Gute Bücher sind sozu­sa­gen die Abkür­zung zu die­sem Ver­ständ­nis. Aus die­sem Grund haben wir vom Dol­ce­Vi­ta Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof eini­ge Buch­tipps für Ihren Auf­ent­halt in unse­rem Hotel im Vinsch­gau zusam­men­ge­stellt. 

    Sie machen…

    …Urlaub in unse­rem Hotel im Vinsch­gau und möch­ten mehr über Süd­ti­rol erfah­ren

    Toll für einen locke­ren Ein­stieg ist das Buch „Total alles über Süd­ti­rol“ mit vie­len Abbil­dun­gen und Gra­fi­ken, die diver­se Fak­ten zu Süd­ti­rol gut illus­trie­ren. Wie viel Ton­nen Äpfel wer­den jähr­lich pro­du­ziert? Wie hoch ist der höchs­te Gip­fel? Wie vie­le Ein­woh­ner in Süd­ti­rol spre­chen deutsch, wie vie­le ita­lie­nisch? Nach die­ser Lek­tü­re wis­sen Sie total alles über Süd­ti­rol! 

    Genau­so lus­tig wie span­nend ist das Buch „Über­le­ben in Süd­ti­rol. Zwi­schen Ber­gen, Knö­deln und Dol­ce­Vi­ta“. Erklär­tes Ziel der Auto­ren ist es, die Lese­rin­nen zu befä­hi­gen, Süd­ti­rols „Fett­näpf­chen“ zu umge­hen.

    Wer an einem tie­fe­ren Ver­ständ­nis von Süd­ti­rols Geschich­te inter­es­siert ist, dem sei das Buch „Wir Kin­der der Süd­ti­rol-Auto­no­mie“ von Hans Karl Peter­li­ni ans Herz gelegt. Über­haupt sind vie­le Bücher vom bekann­ten Süd­ti­ro­ler Jour­na­lis­ten und Erzie­hungs­wis­sen­schaft­ler lesens­wert, dar­un­ter etwa „Feu­er­nacht. Süd­ti­rols Bom­ben­jah­re“.

    …Urlaub in unse­rem Hotel im Vinsch­gau und möch­ten mehr über den Vinsch­gau wis­sen

    Sie lie­ben das Wan­dern? Möch­ten Ihr Auto aber ste­hen las­sen? Der Wan­der­füh­rer „Meran – Vinsch­gau: Wan­dern mit Zug, Bus und Seil­bahn“ umfasst Wan­de­run­gen, die den öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck nicht belas­ten. Der Wan­der­füh­rer „66 Traum­tou­ren im Vinsch­gau“ bie­tet eine Fül­le an schö­nen Tou­ren zwi­schen Töll und Reschen­pass und für alle Jah­res­zei­ten. 

    Wenn Sie gera­de in unse­rem Hotel im Vinsch­gau Ihren Urlaub ver­brin­gen, durf­ten Sie wahr­schein­lich schon eini­ge Köst­lich­kei­ten aus der Regi­on pro­bie­ren. Damit Sie die­se auch zuhau­se genie­ßen kön­nen, könn­ten Sie sich das Buch „Köst­li­ches aus dem Vinsch­gau“ mit über­lie­fer­ten Rezep­ten aus dem Vinsch­gau zule­gen.

    Einer der bekann­tes­ten Süd­ti­ro­ler Auto­ren stammt aus Graun im Vinsch­gau: Sepp Mall. Sein Buch „Wund­rän­der“ ist ein Klas­si­ker und gibt Ein­bli­cke in die zum Teil schmerz­haf­te Geschich­te Süd­ti­rols. Eine span­nen­de Lek­tü­re für Ihren Urlaub im Vinsch­gau

    Kul­tur­tipps für Ihren Urlaub im Vinsch­gau

    Pro­bie­ren: Paarl­brot, Pala­bir­ne & „Schne­a­m­ilch“

    Am bes­ten pro­bie­ren Sie die­se drei Vinsch­ger Spe­zia­li­tä­ten in die­ser Rei­hen­fol­ge: Zu Mit­tag ein köst­li­cher Pala­bir­nen-Schmar­ren. Zum Abend­essen dann Paarl­brot mit Speck, Käse und Wein. Als Des­sert dann die köst­li­che Vinsch­ger Schneem­lich, die mit Sah­ne, Weiß­brot, Rosi­nen, Nüs­sen und Zimt zube­rei­tet wird.

    Erwan­dern: Vinsch­ger Höhen­weg

    Von unse­rem Hotel im Vinsch­gau aus, ist Schloss Juval nicht weit ent­fernt. Dort beginnt der Vinsch­ger Höhen­weg, der über 100 km bzw. über sechs Tages­etap­pen bis zur Etsch­quel­le bei Reschen führt. Tech­nisch ist der Weg, der sich zwi­schen 1500 und 2000 Metern erstreckt, nicht all­zu anspruchs­voll. Kon­di­ti­on ist aller­dings gefragt!

    Ent­de­cken: Glurns

    Mit sei­ner voll­stän­dig erhal­te­nen Stadt­mau­er ist Süd­ti­rols kleins­te Stadt ein ech­ter Schatz. Las­sen Sie sich durch die Gas­sen trei­ben und schau­en Sie sich die Kir­che St. Pan­kra­ti­us und die Fres­ken aus dem 15. Jh. an. Die­ses Klein­od soll­ten Sie im Urlaub im Vinsch­gau unbe­dingt besu­chen!

    Anse­hen: Bene­dik­ti­ner­stift Mari­en­berg

    Zuge­ge­ben, das Klos­ter Mari­en­berg ist kein Geheim­tipp. Doch die Geschich­te des Bene­dik­ti­ner­stifts ist so span­nend und die Archi­tek­tur so präch­tig, dass der Kon­vent zu Recht in jedem Rei­se­füh­rer erwähnt wird. Ein magi­scher Ort der Ruhe, der Arbeit und des Gebets. 

    Feri­en in den Dol­ce­Vi­ta Hotels im Vinsch­gau

    Alle genann­ten Sehens­wür­dig­kei­ten lie­gen von unse­rem Hotel im Vinsch­gau, dem Dol­ce­Vi­ta Erleb­nis & Genuss Resort Lin­den­hof, nicht all­zu weit ent­fernt. Das gilt auch für unse­re vier Dol­ce­Vi­ta Part­ner­ho­tels. Zwei davon, das Feld­hof Dol­ce­Vi­ta Resort und das Luxu­ry Dol­ce­Vi­ta Hotel Preidl­hof, lie­gen in unmit­tel­ba­rer Nähe. Das Dol­ce­Vi­ta Hotel Jagd­hof befin­det sich hin­ge­gen im Dörf­chen Latsch, wäh­rend das Dol­ce­Vi­ta ALPIA­NA RESORT in Völ­l­an bei Lana liegt. Wann immer Sie in der Nähe eines unse­rer Part­ner­ho­tels sind, sind Sie herz­lich ein­ge­la­den, die­ses zu besu­chen und z.B. die Well­ness­welt zu erkun­den. Ger­ne reser­vie­ren wir Ihnen einen Tisch, falls Sie ein­mal die Küche eines unse­rer Part­ner­ho­tels erle­ben möch­ten. 

    Bild­quel­le © Baum­ber­ger – stock.adobe.com

    Wert­vol­le Tipps für Ihren Urlaub

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.