Infra­rot­ka­bi­ne oder klas­si­sche Sau­na?

  • Sauna oder Infrarot

    Infra­rot­ka­bi­ne oder klas­si­sche Sau­na?

    Wenn es drau­ßen wie­der käl­ter wird, stürmt und schneit, dann ist ein Sau­na­bad ide­al, um dem Kör­per ein wenig Ent­span­nung und Erho­lung zu gön­nen. Wer nicht immer zum Sau­nie­ren in Well­ness­ho­tels oder öffent­li­che Ein­rich­tun­gen gehen möch­te und zu Hau­se genü­gend Platz hat, der soll­te über die Anschaf­fung einer Sau­na oder Infra­rot­ka­bi­ne nach­den­ken!

    Ver­gleich Sau­na – Infra­rot­ka­bi­ne

    Sau­na

    • In der Sau­na erhöht sich der Herz­schlag, die Durch­blu­tung wird ver­bes­sert und der Kör­per ent­gif­tet. Durch die Abküh­lung nach dem Sau­na­gang in einem Tauch­be­cken wird der Kör­per auf die Tem­pe­ra­tur­un­ter­schie­de im Win­ter vor­be­rei­tet, das Infek­ti­ons­ri­si­ko ver­rin­gert sich und das Immun­sys­tem wird gestärkt
    • Die Tem­pe­ra­tu­ren in einer fin­ni­schen Sau­na betra­gen zwi­schen 80 und 100 Grad Cel­si­us, in der Bio­sau­na sind es ca. 60 Grad
    • Der Kör­per wird schnell von den hohen Außen­tem­pe­ra­tu­ren erhitzt, dadurch fängt man schnell an zu schwit­zen
    • Ohne Klei­dung in die Sau­na ist ein Muss, aus hygie­ni­schen Grün­den und um den Hit­ze­stau im Kör­per zu ver­hin­dern
    • Nach dem Sau­na­gang soll­te man sich genau­so lan­ge abküh­len, wie man in der Sau­na ver­weilt hat. Zuerst an die fri­sche Luft gehen und dann ab in das Tauch­be­cken. Anschlie­ßen­de Ruhe­pau­se nicht ver­ges­sen.
    • Zu Beginn einer Erkäl­tung kann ein Besuch in der Sau­na hel­fen. Wer schon an Ent­zün­dun­gen und Infek­tio­nen lei­det, der soll­te die Sau­na nicht mehr besu­chen.
    • Kräu­ter­öle brin­gen noch mehr Abwechs­lung und Ent­span­nung in das Schwitz­ver­gnü­gen
    • Sau­nie­ren ist für jedes Alter geeig­net

    Infra­rot­ka­bi­ne

    • Die Tem­pe­ra­tu­ren in einer Infra­rot­ka­bi­ne betra­gen zwi­schen 35 und 50 Grad Cel­si­us
    • Der größ­te Unter­schied zur Sau­na besteht dar­in, dass der Kör­per nicht durch die Außen­tem­pe­ra­tur erhitzt wird, son­dern dass ihn die Infra­rot­strah­len von innen her­aus erwär­men
    • Durch die Tie­fen­wär­me wer­den die Was­ser­mo­le­kü­le im Kör­per in Schwin­gung ver­setzt, es kommt zu einer bes­se­ren Durch­blu­tung, die Sauer­stoff­ver­sor­gung wird ange­regt, der Stoff­wech­sel ange­kur­belt, die Mus­keln ent­spannt
    • Schmer­zen an Gelen­ken und im Rücken wer­den gelin­dert. Auch ein hoher Cho­le­ste­rin­spie­gel kann bei regel­mä­ßi­ger Anwen­dung gesenkt wer­den
    • Beklei­dung ist in der Infra­rot­ka­bi­ne erlaubt, da die Tem­pe­ra­tur nicht über 50 Grad steigt
    • Ein Anwen­dung dau­ert 20 bis 30 Minu­ten, anschlie­ßend soll­te man eini­ge Minu­ten ent­span­nen und sich eine war­me Dusche gön­nen
    • 2 – 3 Sit­zun­gen pro Tag kön­nen zu Beginn einer Erkäl­tung die Viren abtö­ten, bei Fie­ber jedoch mei­den
    • Ver­schie­den­far­bi­ges Licht wirkt posi­tiv auf Kör­per und See­le. Blau ist gut für den Schlaf und regt den Stoff­wech­sel an. Rot wirkt kur­belt das Herz-Kreis­lauf­sys­tem an
    • Infra­rot­ka­bi­nen kön­nen eben­falls von Jung und Alt besucht wer­den

    Egal, ob Sie sich nun für eine klas­si­sche fin­ni­sche Sau­na ent­schei­den oder aus Platz­grün­den eine Infra­rot­ka­bi­ne bevor­zu­gen, ein ent­span­nen­des Sau­na­bad in der kal­ten Jah­res­zeit wirkt wah­re Wun­der auf Kör­per und See­le!

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

8 Comments

  • Vie­len Dank für den Arti­kel. Mei­ner Mei­nung nach bie­tet er eine gute Über­sicht über Vor- und Nach­tei­le sowohl von Sau­nen als auch von Infra­rot­ka­bi­nen!
    Ich gehe nach wie vor sehr ger­ne in die Sau­ne, mer­ke aber, dass die nied­ri­ge­re Tem­pe­ra­tur und Luft­feuch­tig­keit und das ver­rin­ger­te Schwit­zen in Infra­rot­ka­bi­nen deut­lich ange­neh­mer sind. Ich hal­te es lei­der nicht lan­ge in einer Sau­na aus, da mein Kreis­lauf streikt.
    Vom gesund­heit­li­chen Stand­punkt aus, haben sicher­lich bei­de Wege ihre Vor­tei­le, da man in einer Sau­ne Gift­stof­fe aus­schwit­zen kann, in einer Infra­rot­ka­bi­ne Mus­keln und Gewe­be ent­span­nen und durch­blu­tet wer­den.
    So fin­de ich es schwie­rig, bei­des gegen­ein­an­der auf­zu­wie­gen, da es auf bei­den Sei­ten Vor­tei­le gibt.

    • Lie­be Feli­ci­tas,
      schön dass Ihnen unser Arti­kel gefällt. So wie Ihnen geht es sicher meh­re­ren Leu­ten – super also dass es bei­des gibt!
      Lie­be Grü­ße aus Naturns
      San­dra

  • Ein eben­falls nicht zu ver­nach­läs­si­gen­der Vor­teil einer Infra­rot­sau­na ist mei­ner Meinun nach der Platz und der Ener­gie­ver­brauch. Bei­des ist näm­lich im direk­ten Ver­gleich deut­lich gerin­ger 🙂 MfG

    • Stimmt, Tho­mas, dan­ke für den Input! Das sind sicher bedeu­ten­de Vor­tei­le! 🙂
      Lie­be Grü­ße aus Naturns
      San­dra

  • Hal­lo Zusam­men, ein tol­ler Ver­gleich. Ich selbst bin ein gro­ßer Fan von Infra­rot­ka­bi­nen. Die sind mei­ner Mei­nung nach ein­fach prak­ti­scher. Grüß­le Clau­dia

    • Dan­ke Clau­dia, schön dass Ihnen der Arti­kel gefällt.
      Ja, Infra­rot­ka­bi­nen sind eine tol­le Erfin­dung 🙂 Haben Sie selbst eine?
      Lie­ben Gruss
      San­dra

  • Sehr guter Bei­trag ! Hat mir sehr gefal­len und war auch sehr Infor­ma­tiv. Kann ich jedem wei­ter Emp­feh­len !
    Über mehr sol­cher The­men wür­de ich mich und wahr­schein­lich noch paar ande­re sehr freu­en. Dan­ke noch­mal für den tol­len Bei­trag.

    Lie­be grü­ße Vanes­sa. P

    • Lie­be Vanes­sa, wir wer­den uns bemü­hen, auch in Zukunft infor­ma­ti­ve und inter­es­san­te Bei­trä­ge zu ver­öf­fent­li­chen. Möch­ten Sie uns einen Vor­schlag für ein The­ma machen?

      Lie­be Grü­ße aus Naturns
      San­dra Weit­ha­ler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.