So sau­nie­ren Sie rich­tig

  • Saunieren Aufguss Lindenhof

    So sau­nie­ren Sie rich­tig

    Die Ritua­le der Lin­den­hof – Sauna­meis­ter

    Arthur Pir­cher steht in der Mit­te der Sky­sau­na. Mit einem Hauch von Leder­ho­se und einem Tiro­ler Hut bewaff­net. Irgend­wo aus den Laut­spre­chern brüllt Andre­as Gaba­lier ‚Hul­apa­lu‘. Die Gäs­te, die nackt auf ihren Hand­tü­chern auf den Holz­bän­ken sit­zen, klat­schen begeis­tert mit. Es ist eines der beson­de­ren Ritua­le, die die Lin­den­hof-Sauna­meis­ter täg­lich den Urlau­bern bie­ten.

    Ein Sau­na­auf­guss gilt als DAS High­light beim Sau­nie­ren. In den Bel­vi­ta Lea­ding Well­ness­ho­tels in Süd­ti­rol wird die­se Auf­guss­ze­re­mo­nie oft optisch zele­briert. Dabei hat jeder Sauna­meis­ter sei­ne eige­nen Tech­ni­ken und Ritua­le, mit denen sie sogar Welt­meis­ter­schaf­ten bestrei­ten.

    Auch im Dol­ce­Vi­ta Resort Lin­den­hof in Naturns wer­den  täg­lich  zwei bis vier Auf­güs­se mit ver­schie­de­nen The­men ange­bo­ten: Es gibt einen Jack Spar­row Auf­guss, einen Wiesn-Auf­guss, einen Kräu­ter-Auf­guss u.s.w. 
    „Im Lin­den­hof sind vor allem Ent­span­nungs­auf­güs­se oder der Klang­scha­len-Showauf­guss sehr beliebt,“ sagt Sauna­meis­ter Arthur. „ Das Ein­zig­ar­ti­ge bei uns ist, dass durch die Viel­fäl­tig­keit der Auf­güs­se der Gast sel­ber ent­schei­det, ob er was Ent­span­nen­des, Vita­li­sie­ren­des oder Anre­gen­des möch­te, je nach Befin­den.“

    Gern gibt er Sau­na-Neu­lin­gen sein Wis­sen mit auf dem Weg, damit der maxi­ma­le Effekt für die Gesund­heit erreicht wer­den kann.
    Sei­ne Grund­re­gel lau­tet: Nackt in die Sau­na gehen! „Durch syn­the­ti­sche Klei­dungs­stü­cke kön­nen durch die hohen Tem­pe­ra­tu­ren Weich­ma­cher ver­damp­fen bzw. ent­wei­chen. Aus­ser­dem kann so die Wär­me­strah­lung in der Sau­naka­bi­ne die Haut unge­hin­dert errei­chen und die Schweiß­ver­duns­tung wird nicht beein­träch­tigt,“ erklärt Arthur.
    Bei einem Sau­na­be­such soll­te man den Wech­sel zwi­schen Erhit­zen und Abküh­len zwei bis drei­mal durch­füh­ren, wobei ein Sau­na­gang 8 bis 15 Minu­ten dau­ern soll­te. Bei unter acht Minu­ten fehlt die Über­wär­mung, die für den Kalt­reiz benö­tigt wird. Ide­al für Anfän­ger ist die Bio­sau­na, denn die ist mit einer Tem­pe­ra­tur von 50-60°C nicht so heiß wie die Fin­ni­sche Sau­na (80-90°C).
    Und was noch ganz wich­tig ist: Die Regel­mä­ßig­keit ist das A und O,“ meint der Lin­den­hof-Sauna­meis­ter. „Die posi­ti­ve Wir­kung der Sau­na kann sich nur dann opti­mal ent­fal­ten, wenn man ein- oder zwei­mal wöchent­lich Som­mer wie Win­ter geht, plus ange­mes­se­ner Abküh­lung und Nach­ru­he. Das nennt man den Sau­na-Drei­klang.“

    Ein Sau­na­gang besteht also aus 3 Pha­sen:

    1.) Vor­be­rei­tungs­pha­se:        
    1. War­me Dusche – aus hygie­ni­schen Grün­den
    2. Abtrock­nen – tro­cke­ne Haut schwitzt schnel­ler und bes­ser
    3. War­mes Fuß­bad – för­dert das Schwit­zen zusätz­lich

    2.) Auf­wärm- und Schwitz­pha­se:
    – Ent­spann­tes Sit­zen oder Lie­gen – je höher die Sitz- oder Lie­ge­ebe­ne, des­to inten­si­ver wird geschwitzt. Ten­de­zi­ell gilt: lie­ber kurz und heiß als lang und lau – das schont Herz- und Kreis­lauf.
    – Auf­rech­tes Sit­zen: um den Kreis­lauf an die auf­rech­te Hal­tung zu gewöh­nen , soll­te man die letz­ten zwei Minu­ten in der Sau­na sit­zend ver­brin­gen.

    Aufguss Skysauna Lindenhof

    Arthur beim Auf­guss in der Sky­sau­na

    3.) Abkühl- und Ruhe­pha­se:
    1. Fri­sche Luft- Bewe­gung: Die mil­des­te Form der Abküh­lung. Die Lun­gen wer­den mit Sauer­stoff ange­rei­chert. Men­schen mit nied­ri­gem Blut­druck soll­ten tief und ruhig ein- und aus­at­men und nicht ste­hen.
    2. Kneipp­guss: Ist die scho­nen­de Art des Abgie­ßens des Kör­pers – begin­nend bei den Füßen und Hän­den.
    3. Kal­te Kör­per­du­sche: In der Rei­hen­fol­ge  – Bei­ne, Arme, Rumpf, Kopf wird der Kör­per mit der Hand­brau­se begos­sen.
    4. Kalt­was­ser­bad: Beim Ein­tau­chen in das Tauch­be­cken soll­ten man nicht den Atem anhal­ten, son­dern ruhig wei­ter­at­men. Ach­tung: Bei Blut­druck soll­te man das Tauch­be­cken ver­mei­den.

    In der Regel gilt, dass die Abkühl­pha­se eben­so lan­ge dau­ern soll­te wie das Sau­na­bad.
    In der Ruhe­pha­se wird der Erho­lungs­ef­fekt der Sau­na wirk­sam. Eine Mas­sa­ge erhöht die Wir­kung noch zusätz­lich.

    Arthur Pir­cher ist nicht nur Sauna­meis­ter im Dol­ce­Vi­ta Resort Lin­den­hof, son­dern zugleich auch Mas­seur und akti­ver Sport­ler. Des­halb weiß er ganz genau, für wen das Sau­nie­ren gut ist und für wen viel­leicht nicht:„Für Sport­ler bei­spiels­wei­se ist Sau­nie­ren eine bewähr­te Rege­ne­ra­ti­ons­maß­nah­me. Aller­dings soll­te sie zeit­lich nie zu nah vor oder nach inten­si­ven Trai­nings­ein­hei­ten (oder Wett­kämp­fen) besucht wer­den. Es ist immer eine gewis­se Belas­tung für den Kör­per.“

    Ger­ne beant­wor­tet er die Fra­gen der Lin­den­hof-Gäs­te:

    Darf mein Kind in die Sau­na?
    Grund­sätz­lich unter­schei­det sich der Bade­ab­lauf für Kin­der nicht von dem der Erwach­se­nen. Wich­tig ist, dass sich die Eltern genau an die Regeln hal­ten.
    Klei­ne Kin­der kön­nen aus­trock­nen.

    Ich bin schwan­ger – darf ich Sau­na­ba­den?
    Eine unkom­pli­zier­te Schwan­ger­schaft stellt kei­ne Hin­de­rung für das Sau­na­bad dar, beson­ders dann wenn bereits vor­her das Sau­na­bad gewöhnt war. Aus­lö­sen von Fehl­ge­bur­ten sind nicht bekannt. Aller­dings ist es nicht rat­sam, wäh­rend der Schwan­ger­schaft mit dem Sau­na­bad zu begin­nen. Bei Schwan­ger­schafts­krämp­fen oder Nie­ren­er­kran­kun­gen soll­te man jedoch ver­zich­ten.
    – Schwan­ge­re Frau­en (Sau­na­an­fän­ger) soll­ten erst ab dem vier­ten Schwan­ger­schafts­mo­nat begin­nen.
    – Schwan­ge­re Frau­en mit Nei­gung zur Früh­ge­burt soll­ten im letz­ten Drit­tel mit dem Sau­na­bad aus­set­zen.
    – Kalt­was­ser­an­wen­dung ist bei Schwan­ge­ren abzu­ra­ten.
    – Zehn bis fünf­zehn Tage nahe dem Geburts­ter­min soll­te man auf­pas­sen.

    Ich bin nicht mehr der/die Jüngs­te – bis zu wel­chem Alter kann man über­haupt in die Sau­na gehen?
    Gene­rell gibt es gegen das Sau­na­ba­den im fort­ge­schrit­te­nen Alter nichts ein­zu­wen­den. Älte­re Men­schen soll­ten nach dem Sau­na­bad eine geeig­ne­te Creme ver­wen­den. Wer­den Medi­ka­men­te ein­ge­nom­men und besteht ein Zwei­fel an der Sau­nataug­lich­keit soll­te der Arzt zu Rate gezo­gen wer­den.

    Ich habe Haut­pro­ble­me – tut mir da das star­ke Schwit­zen gut?
    Auf Neu­ro­der­mi­tis, Akne oder Schup­pen­flech­te wirkt das Sau­na­bad posi­tiv. Bei Haut­er­kran­kun­gen im End­sta­di­um soll­te man jedoch davor abra­ten.

    Ich hat­te vor ein paar Mona­ten einen Herz­in­farkt – darf ich sau­nie­ren?
    Per­so­nen, die einen Herz­in­farkt erlit­ten haben, soll­ten die ers­ten sechs Mona­te auf die Sau­na ver­zich­ten, danach mit dem Arzt bespre­chen. Gene­rell gilt: Wer nied­ri­gen Blut­druck oder Herz-Kreis­lauf­pro­ble­me hat, muss sehr vor­sich­tig sein. Durch die Hit­ze kann der Blut­druck sin­ken und es kann zu Kreis­lauf­pro­ble­men kom­men. Hier ist wie­der die Bio-Sau­na mit nied­ri­ge­rer Tem­pe­ra­tur zu emp­feh­len.

    Das Fazit der Lin­den­hof-Sauna­meis­ter ist: Rich­ti­ges Sau­na­ba­den ist gesund!
    Regel­mä­ßi­ges Sau­nie­ren redu­ziert das Risi­ko, dass sich Herz-Kreis­lauf­er­kran­kun­gen ver­schlim­mern, es ist ein opti­ma­les Gefäß­trai­ning. Der Blut­druck wird regu­liert. Beim Sau­nie­ren erwei­tern sich die Gefä­ße, beim Abküh­len kommt es zur Ver­en­gung, das för­dert die Elas­ti­zi­tät der Gefä­ße. Auch eine ver­bes­ser­te Infekt­ab­wehr der Atem­we­ge ist zu beob­ach­ten.

    Das sind vie­le gute Grün­de, war­um man sich wäh­rend eines Auf­ent­hal­tes im Dol­ce­Vi­ta Resort Lin­den­hof die neue Fin­ni­sche Pan­ora­ma-Sau­na, die Sky­sau­na, die Bio­sau­na oder die idyl­li­sche Schloss­sauna nicht ent­ge­hen las­sen soll­te! Und wir sind sicher: auch Sie fin­den das Auf­guss­pro­gramm, das Ihnen gefällt. Es muss ja nicht der Leder­ho­sen­tanz sein…

    —————-

    Ein Bei­spiel eines „Sau­na­ta­ges“ im Dol­ce­Vi­ta Resort Lin­den­hof:
    16:00    Warm Up in der Bio­sau­na
    17:00    Klas­si­scher Auf­guss in der Auf­guss­sauna
    18:00    Honig-Auf­guss in der Sky­sau­na
    18:15    Kneipp­an­wen­dung bei der Sky­sau­na

    ———————————————————–

    Die Sau­naA­round-Wochen der 5 Dol­ce­Vi­ta Hotels vom 08.04. bis 14.04.2019 und vom 14.10. bis 20.10.2019:

    5 Hotels – 5 Event-Pro­gram­me – 5 Shows der Sau­na Auf­guss Eli­te INTER­NA­TIO­NAL 

    Als Dol­ce­Vi­ta Gast über­all dabei sein!

    • Sau­na Around: täg­lich ein ande­res Sau­n­a­the­ma in einem Dol­ce­Vi­ta Hotel erle­ben: Vor­trä­ge rund ums Kneip­pen, Rei­ni­gungs­ri­tua­le im Dampf­bad, Sau­na mit Kin­dern, Auf­guss­tech­ni­ken uvm. Als Dol­ce­Vi­ta Gast haben Sie exklu­si­ven Zugang zu allen 5 Sau­na­wel­ten der Dol­ce­Vi­ta Hotels!
    • Sau­na Event Days: Inter­na­tio­na­le, bekann­te Sauna­meis­ter mit einem tol­len Show­pro­gramm für alle Sin­ne! Sau­na Erleb­nis pur!
    • Täg­lich ein gro­ßes und erwei­ter­tes Sau­na­pro­gramm in jedem der Hotels, mit Auf­güs­sen und Ritua­len der beson­de­ren Art, beglei­tet durch qua­li­fi­zier­ten Fach­kräf­ten und Sauna­meis­tern!
    • Pas­send zu Ihrem Tages­pro­gramm! Bei uns kön­nen Sie bei­des: tags­über Süd­ti­rol erkun­den und am spä­ten Nach­mit­tag das Sau­na­pro­gramm genie­ßen!

    Das Sau­na­pro­gramm wird exklu­siv von unse­ren Dol­ce­Vi­ta Sau­na­mit­ar­bei­tern durch­ge­führt: In jedem Hotel zer­ti­fi­zier­te Sau­na Auf­guss­meis­ter!

     

    Die Dol­ce­Vi­ta Sau­naA­round-Wochen

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.