Wie man sich bet­tet, so liegt man: Gesun­der Schlaf in den Dol­ce­Vi­ta Hotels

  • gesunder schlaf

    Wie man sich bet­tet, so liegt man: Gesun­der Schlaf in den Dol­ce­Vi­ta Hotels

    NackenhörnchenSeit jeher legen wir in den Dol­ce­Vi­ta Hotels auf einen gesun­den Schlaf unse­rer Gäs­te wert. So wur­de pas­send dazu bereits vor vie­len Jah­ren ein Kis­sen á la car­te Menü in das Dol­ce­Vi­ta Ange­bot auf­ge­nom­men, wel­ches eini­ge Zeit dar­auf noch zusätz­lich um ver­schie­de­ne Matrat­zen­auf­la­gen erwei­tert wur­de. Aber nicht nur die Fül­lung der Kis­sen ist aus­schlag­ge­bend für einen erhol­sa­men Schlaf, son­dern auch die Form des Kopf­kis­sens!

    Wel­cher Schlaf­typ sind Sie?

    Die einen lie­gen auf der Sei­te, ande­re flach auf dem Bauch. Mit der Wahl des rich­ti­gen Kis­sens, wird jede Schlaf­po­si­ti­on noch beque­mer!

    • Die Mehr­heit gehört zu den Sei­ten­schlä­fern, weil die­se Posi­ti­on den Rücken ent­las­tet. Bei die­ser Schlaf­po­si­ti­on sind vor allem höhe­re Kopf­kis­sen ange­nehm, wel­che das Schul­ter-Hals-Drei­eck aus­fül­len. Wer dann noch die Bett­de­cke zwi­schen die Bei­ne klemmt, für den ist ein extralan­ges Kis­sen ide­al.
    • Bauch­schla­fen ist aus ergo­no­mi­scher Sicht eher ungüns­tig, denn es droht das Ver­dre­hen der Hals­wir­bel­säu­le und die Rota­ti­on von Len­den­wir­bel­säu­le und Hüf­te. Bauch­schlä­fer soll­ten sich für ein form­ba­res und fla­ches Kis­sen ent­schei­den, wel­ches die Hals­wir­bel­säu­le mög­lichst gera­de hält. Oft ist die Ursa­che für die Bauch­la­ge übri­gens eine zu har­te Matrat­ze!
    • In Bezug auf das Kopf­kis­sen gehö­ren die Rücken­schlä­fer eher zu den unkom­pli­zier­ten Kan­di­da­ten. Ein fla­ches Kis­sen stützt die Hals­wir­bel­säu­le, ohne den Kopf dabei zu hoch zu lagern.  Sehr gut geeig­net sind spe­zi­el­le Nacken­kis­sen, wel­cher über eine Stütz­wulst im Hals­be­reich ver­fü­gen. Im Opti­mal­fall ver­fügt das Kis­sen noch zusätz­lich über her­aus­nehm­ba­re Kei­le, dadurch ist die Höhe vari­ier­bar.

    Wie Sie das pas­sen­de Kis­sen fin­den

    Wie oft soll­te das Kis­sen gewech­selt wer­den?

    Sie soll­ten Ihr Kis­sen alle drei Jah­re auf sei­ne Höhe über­prü­fen und e nach spä­tes­tens fünf Jah­ren aus­tau­schen. Prin­zi­pi­ell gilt: Lüf­ten, waschen und schüt­teln Sie das Kis­sen regel­mä­ßig auf.

    Hoch oder doch flach?

    Je fes­ter die Matrat­ze, des­to grö­ßer soll­te soll­te die Stütz­hö­he des Kis­sens sein und je wei­cher die Matrat­ze, des­to nied­ri­ger das Kis­sen. Aber ach­ten Sie stets auf das Zusam­men­spiel von Schlaf­la­ge, Nacken­län­ge und Schul­ter­brei­te!

    Mil­ben­freie Kis­sen

    Zwi­schen­be­zü­ge aus Spe­zi­al­stoff (Enca­sings) erleich­tern All­er­gi­kern das Leben, denn sie hin­dern die Mil­ben am Ein­drin­gen in das Kis­sen.

    Wel­ches Kis­sen­for­mat?

    Auf einem Kis­sen ruhen im Ide­al­fall nicht die Schul­ter, son­dern Kopf und Hals. Mit einem Kis­sen im For­mat 40 x 80 cm oder 40 x 60 cm gilt das in der Regel bes­ser, als mit einem gro­ßen Exem­plar in der Grö­ße 80 x 80 cm.

    Bet­ten Sie sich gera­de

    Ein Kis­sen muss den Kopf so stüt­zen, dass dabei die Schul­ter- und Hals­mus­ku­la­tur noch die Hals­wir­bel­säu­le weder geknickt noch über­dehnt wer­den.

    Wir wün­schen Ihnen noch vie­le erhol­sa­me Näch­te bei uns im Lin­den­hof!

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.