Lifestyle
04. Juni 2020

Eigentlich hatte sich Familie Nischler auf kritische Fragen zum Re-Start am 18. Juni eingestellt. Doch dann ist sie bei ihrem „Tagesdienst“ an der Rezeption vom Lob der Gäste überrascht worden. „Jetzt sehe ich wieder mega-optimistisch in die Zukunft“, sagt die Juniorchefin Chiara Nischler.

„Null Bedenken – im Lindenhof klappt immer alles“

Die Umfragen machten nicht gerade Mut. 37 Prozent der Deutschen sagten in einer ZDF-Erhebung, dass sie in diesem Jahr wegen Corona keinen Urlaub machen wollen. Und nur 13 Prozent erklärten, dass sie eine Reise ins Ausland planen. „Es scheint so, als ob die Lindenhof-Gäste nicht befragt worden sind“, freut sich Chiara Nischler, nachdem sie zusammen mit Mutter Lorella, Vater Joachim, ihrer Schwester Emma und neben den rezeptionserprobten Mitarbeitern Martin und Ribana einen Tag Dienst am Telefon gemacht hat. „Der direkte Kontakt hat gezeigt, dass sich die Stammgäste im Lindenhof sicher fühlen und uns voll vertrauen“, sagt auch der Organisationsleiter Martin Gapp, der sich unter anderem über den Anruf von Reinhard Rüdiger Eichenauer freute. „Er hat uns für die professionell ausgearbeiteten und ganzheitlichen Hygienerichtlinien gelobt und dafür, dass wir eine ehrliche Kommunikation betreiben.“

Tatsächlich hat die Hoteliersfamilie Nischler zusammen mit den Lindenhof-Abteilungsleitern in den vergangenen Wochen und Tagen ein Konzept erarbeitet, bei dem die Sicherheit gleichrangig behandelt wird wie das Urlaubsvergnügen. „Und zwar war das Urlaubsvergnügen, das unsere Gäste von uns kennen, der Ausgangspunkt“, sagt Chiara Nischler. So werden mit entsprechenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften im Lindenhof Lifestyle DolceVita Resort die Pools geöffnet, die Saunawelt, das ArtSPA, die Fitnessräume (siehe Gäste-Info „Wir wollen, dass es Ihnen gut geht“). Auch am Buffet werden sich die Gäste bedienen können, allerdings zum eigenen Schutz mit Handschuhen und Mundschutz. Chiara: „Wir sind oft gefragt worden, ob man Handschuhe und Mundschutz mitbringen muss. Das ist natürlich nicht der Fall. Wir stellen das gerne zur Verfügung, wenn es notwendig ist.“

Auch Anregungen der Anrufer nahm Familie Nischler am Telefontag gerne entgegen. So wird jetzt nicht nur am Abend der Tisch im Speisesaal reserviert, sondern auch schon beim Frühstück. Damit können Gäste während des gesamten Urlaubs „ihren Tisch“ behalten. „Das haben sich einige gewünscht“, sagt Chiara. Beim Frühstück auf der Terrasse wird das allerdings nicht möglich sein.

Überhaupt unternimmt der Lindenhof alles, damit es innerhalb des Hotels erst gar nicht zu einer Ansteckung kommen kann. So werden die Mitarbeiter regelmäßig auf Covid-19 getestet, und im Rezeptionsbereich sorgt eine Wärmebildkamera dafür, dass niemand mit Fieber das Haus betreten kann. Mit den Kindern im Kids-Club versuchen die Verantwortlichen, so viel wie möglich im Freien zu erleben. „Angst vor Corona haben die Gäste bei uns nicht. Aber ich hoffe, dass wir ihnen auch die Sorge nehmen konnten, zu viele Einschränkungen würden das Urlaubserlebnis schmälern“, sagt Joachim Nischler, der sich über viele angenehme Gespräche mit Stammgästen freute.

Dass der Hotelchef mit seiner Einschätzung offensichtlich recht behält, zeigen auch Reaktionen auf der Lindenhof-Facebook-Seite. So sind sich Tom Herb und Monica Richterich einig, dass das Lindenhof-Team „alles perfekt meistern wird“. Die Schweizerin schreibt: „Seit mehr als 20 Jahren haben wir immer erlebt, wie ihr mit Herz und Seele alles gegeben habt, um uns unvergessene Tage zu bereiten.“ Und für Steffi Schlitzkus steht fest: „Wir freuen uns auf unseren Lindiiiii. Da klappt immer alles. Und wir haben bei euch null Bedenken wegen Corona.“

Zusatz-Info 1:

Sie fragen – wir antworten

Natürlich ist unsere Rezeption auch besetzt, wenn Familie Nischler wieder auf der faulen Haut liegt… Sollten Sie noch Fragen oder Anregungen haben, können Sie uns gerne anrufen. Wir freuen uns auf Sie. Bis zum Starttag am 18. Juni erreichen Sie unsere Rezeption von 9.00-12.00 Uhr und von 13.00-17.00 Uhr.

E-Mail: info@lindenhof.it

Telefon. +39 0473 666242

 

 

Zusatz-Info 2:

Storno im Lindenhof

Der Lindenhof hat einen hoteleigenen Stornodienst. Er wird bei der Zimmer-Reservierung per E-Mail automatisch hinzugefügt und bei der Abreise in Rechnung gestellt. Wenn Sie den Stornodienst nicht mitbuchen, ist eine Stornierung kostenlos bis fünf Wochen vor dem Ankunftstermin möglich. Danach werden 80 Prozent des gebuchten Arrangements verrechnet. Sollten Sie ohne gebuchten Stornodienst einen Tag vor Anreise absagen, müssen wir 100 Prozent berechnen. Selbstverständlich passen wir während einer Reisewarnung die Stornobedingungen entsprechend an.

Sie fragen – wir antworten

Natürlich ist unsere Rezeption auch besetzt, wenn Familie Nischler wieder auf der faulen Haut liegt… Sollten Sie noch Fragen oder Anregungen haben, können Sie uns gerne anrufen. Wir freuen uns auf Sie. Bis zum Starttag am 18. Juni erreichen Sie unsere Rezeption von 9.00-12.00 Uhr und von 13.00-17.00 Uhr.

E-Mail: info@lindenhof.it

Telefon. +39 0473 666242

 

 

Storno im Lindenhof

Der Lindenhof hat einen hoteleigenen Stornodienst. Er wird bei der Zimmer-Reservierung per E-Mail automatisch hinzugefügt und bei der Abreise in Rechnung gestellt. Wenn Sie den Stornodienst nicht mitbuchen, ist eine Stornierung kostenlos bis fünf Wochen vor dem Ankunftstermin möglich. Danach werden 80 Prozent des gebuchten Arrangements verrechnet. Sollten Sie ohne gebuchten Stornodienst einen Tag vor Anreise absagen, müssen wir 100 Prozent berechnen. Selbstverständlich passen wir während einer Reisewarnung die Stornobedingungen entsprechend an.

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema