Aktiv
11. September 2014

Der richtige Rucksack für die richtige Wanderung

Egal ob Sie eine leichte Wanderung oder eine Trekkingtour machen, ohne Rucksack sollten Sie nicht die Südtiroler Berglandschaft erkunden! Schon seit Jahrhunderten werden Lasten auf dem Rücken getragen, zuerst nur in Fellbeuteln oder geflochtenen Körben mit Lederriemen. Bequem war dies sicher nicht, lastete doch das gesamte Gewicht auf den Schultern. Frauen hingegen entwickelten eine ideale Methode, um schwer zu tragen:  Sie banden ihre Kinder mit Tüchern eng an den Körper und die Hüften und genau dieses Prinzip gilt für unsere modernen Rucksäcke heute!

Beim Kauf eines Rucksacks zu beachten

Bevor Sie einen Rucksack kaufen, sollten Sie sich überlegen für welche Touren er benötigt wird. Für leichte Wanderungen reicht ein Rucksack mit 20 bis 30 Liter Fassungsvermögen vollkommen aus. Es gibt verschiedenste Modelle, recht angenehm sind jene mit belüftetem Rückenteil und Befestigungsmöglichkeit für die Trekkingstöcke. Für anspruchsvollere Touren, wie beispielsweise Hüttenwanderungen, sollte der Rucksack ein Volumen von 30 bis 50 Liter besitzen. Ein gut gepolsterter Rückengurt ist sehr wichtig und angenehm, das Gewicht muss von den Schultern gut auf das Becken verteilt werden. Bei längeren Trekkingtouren brauchen Sie Rucksäcke mit reichlich Platz, eine Füllmenge von 60 bis 80 Liter dürfte reichen. Ein gut durchdachtes Tragesystem ist hierbei das Allerwichtigste, denn das meiste Gewicht sollte, wie schon erwähnt, auf dem Becken liegen. Solche Rucksäcke müssen auf Körpergröße, Hüftumfang und Schulterbreite genauestens abgestimmt sein, damit Sie die Tour angenehm bewältigen können. Bei der Anprobe sollten Sie die Schulter- und Hüftgurte anziehen und den Rucksack ein wenig füllen, um einen richtigen Eindruck zu erhalten. Sicherlich steht Ihnen ein geschultes Fachpersonal gerne zur Verfügung und hilft bei der Wahl.

Keine Tour ohne die richtige Ausrüstung

Wer zu einer Wanderung aufbricht, sollte diese Dinge auf jeden Fall in den Rucksack packen:

  • eine kleine Erste-Hilfe-Box
  • ein voll aufgeladenes Handy für Notfälle
  • Regenjacke
  • warme Kleidung
  • Sonnenschutz und Sonnenbrille
  • Getränke und Proviant
  • festes Schuhwerk/Bergschuhe

Mit diesen wertvollen Tipps steht einer unvergesslichen Wanderung oder Bergtour in Südtirol nichts mehr im Wege! Das gesamte Lindenhof Team wünscht Berg Heil!

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema