Aktiv
Lifestyle
22. Februar 2018

Golf in Südtirol: Der große Guide für Hobbygolfer

Abschlag mit Bergblick und Herausforderung im alpinen Gelände – das ist Golfurlaub in Südtirol! An der nördlichsten Provinz Italiens schätzen Golfspieler vor allem die großartige Naturkulisse,  die ihren Lieblingssport noch reizvoller macht.

Spielgenuss, Wellness & Südtiroler Lebensart in den DolceVita Hotels

Spielgenuss in Kombination mit Wellness und herzlicher Gastfreundschaft: Die fünf DolceVita Hotels im Vinschgau und in Völlan im Meraner Land sind die erste Adresse für einen gelungenen Golfurlaub in Südtirol. Bereits im Februar öffnen die ersten Golfplätze und noch Anfang November können Spieler auf dem Green ihr Handicap verbessern. Als Gast eines DolceVita Hotels können Sie an einer „Golf-Beginner-Schnupperwoche“ in Lana teilnehmen – gemeinsam mit Frau Pirhofer, der Gastgeberin des DolceVita Hotels Jagdhof in Latsch.

Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof, Ihr Golfhotel in Südtirol

Als Gast des Erlebnis & Genuss Resorts Lindenhof profitieren Sie von zahlreichen Extras und Golfleistungen, unter anderem von 25 % Ermäßigung im „Dolomiti Golfclub Sarnonico“ und von 20 % Ermäßigung im „Golfclub Lana“. Ihre Platzkarten können Sie direkt an der Lindenhof-Rezeption reservieren, genauso wie die Trainings-Einheiten. Nutzen sie auch den bequemen Trolley-Verleih in unserem Haus. Auch Ihr Gastgeber, Herr Nischler, ist ein begeisterter Golfspieler – und spielt gerne mit Ihnen im Flight.

Golf in Südtirol – Ein Überblick

Die Südtiroler Golfclubs liegen in den schönsten Regionen des Landes. Während die einen mit besonders langen und gepflegten Fairways begeistern, trumpfen andere mit spektakulären Hindernissen, etwa Bunkern oder Wasserfällen, auf.  Zwischen dem Stilfserjoch Naturpark im Westen und den Dolomiten im Osten des Landes finden sich sanfte Anlagen im Talboden genauso wie auch konditionell anspruchsvolle Alpinplätze auf über 1.000 Metern.

Im Folgenden ein Überblick zu den Golfplätzen der einzelnen Südtiroler Ferienregionen:

  • Go West: Golfen im Vinschgau, im Meraner Land und im Passeiertal

Etwa 20 Fahrtminuten vom Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof entfernt liegt am Fuße der Burgruine Brandis der Golfplatz Meran-Lana. Er zeichnet sich durch seinen tollen Blick auf das weite Etschtal und seine idyllische Lage zwischen Obstgärten und Feldern aus. Der renommierte englische Golfplatz-Designer Michael Pinner hat den 9-Loch-Parours mit 2.793 m Länge entworfen.

Ein weiterer Golfplatz befindet sich in St. Leonhard im Passeiertal. Der 18-Loch-Golfplatz ist aufgrund der schmalen Bahnen und der vielen Hindernisse, vom Bunker bis zum Teich, auch für erfahrene Golfer eine Herausforderung.

  • Go South: Golfen im Süden Südtirols

Wer den Golfplatz „The Blue Monster“ in Eppan an der Weinstraße betritt, dem erschließt sich rasch die Namensgabe: Zahlreiche Wasserhindernisse, etwa kleine Seen und Bäche, geben dem ebenen 9-Loch-Platz seinen Charakter. Neben diesen reizvollen Hindernissen, die vor allem erfahrene Golfer erfreuen, hat „The Blue Monster“ auch für Einsteiger viel zu bieten – etwa ein Putting und ein Pitching Green sowie ein nahegelegenes Trainingscenter mit Golfschule.

  • Go East: Golfen in den Dolomiten

Südtirols bekannteste und geschichtsträchtigste Golfregion sind die Dolomiten im Osten des Landes. Hier lässt sich der Abschlag vor einer großartigen Bergkulisse üben – etwa auf dem Golfplatz Petersberg. Er gilt als einer der traditionsreichsten 18-Loch-Golfplätze Südtirols und überzeugt mit Top-Fairways und einem fantastischen Dolomitenpanorama. Wegen des milden Klimas ist der Platz von Mitte April bis Mitte November spielbar.

Golf in Südtirol hat Tradition. Im Golfclub Carezza im Eggental traf sich bereits um 1900 die Elite des europäischen Adels zum Golfurlaub. Der fantastische Blick auf das Rosengarten-Massiv begeistert – heute wie damals. Der 9-Loch-Golfplatz – auch „The Mountain Beast“ genannt – liegt direkt am Karersee auf 1.600 Metern Höhe und gehört damit zu den am höchsten gelegenen Golfplätzen Europas.

Auch ein Besuch im Golfclub St.Vigil in der Ferienregion Seiser Alm gehört zum Golfurlaub in Südtirol dazu. Der 18-Loch-Golfplatz erstreckt sich auf 60 Hektar und ist dank seiner Schluchten, der Wasserfälle und Teiche besonders idyllisch. Lange Fairways finden sich ebenso wie leichte Bahnen. Und so fühlen sich hier Einsteiger ebenso wohl wie erfahrene Golfer. Die Golfsaison beginnt Ende März.

Golf spielt man in Südtirol auch im Pustertal: Am Fuße des Kronplatzes, einem bekannten Ski- und Wanderberg, liegt die 9-Loch Anlage des Golfclubs Pustertal. Die beiden Golfarchitekten Alvise Rossi Fioravanti und Baldovino Dassù zeichnen für den Open Country Course verantwortlich, der sich behutsam in die Waldlandschaft und in das offene Gelände einfügt.

Bildquelle © sculpies – stock.adobe.com

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema