Aktiv
Lifestyle
11. August 2019

Wandern in Südtirol: Sogar noch gesünder als Sie dachten

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust, sondern auch seit langem als gesund und kräftigend für Jung und Alt bekannt. Die Bewegung an der frischen Luft, meist vor beeindruckender landschaftlicher Kulisse, wie man sie beim Wandern in Südtirol ganz sicher vorfindet, ist eine Wohltat für Körper und Geist. In Kombination mit Klettern oder Nordic Walking wird ein vollwertiger Sport daraus. Wenn Sie schon einmal Ihren Wanderurlaub in Südtirol verbracht haben, ist Ihnen das sicher bekannt. Aber wussten Sie, dass das Wandern, besonders in Südtirol, sogar noch gesünder ist, als Sie vielleicht bisher angenommen haben? Eine Studie der Universität Halle-Wittenberg hat erstaunliche Ergebnisse dazu geliefert, und wir vom Wanderhotel Lindenhof in Naturns nehmen dies als Anlass, Ihnen die Vorteile des Wanderns in Südtirol für Körper und Geist auf einen Blick zu präsentieren:

Verbesserung fast aller Körperwerte in kurzer Zeit

In der oben genannten Studie trafen sich sieben Wochen lang 18 berufstätige, sonst nicht sportlich aktive Probanden zweimal wöchentlich zum Wandern nach einem vorgegebenen Konzept. Als Kontrollgruppe dienten 16 ebenfalls nicht aktive Berufstätige aus derselben Altersgruppe. Eine jede dieser Wanderungen dauerte ca. eineinhalb Stunden, was abhängig von Gelände und Höhenmetern etwa 3,5 bis 5,5 Kilometern entsprach. Pro Wanderung wurde zweimal angehalten, um Übungen zum Testen und Verbessern der Koordination durchzuführen, wie das Stehen auf einem Bein oder das Balancieren von Gegenständen. Ein zertifizierter Gesundheitswanderführer begleitete und überwachte die Touren.

Zweimal erfassten die Forscher den Gesundheitszustand beider Gruppen, einmal vor Beginn des Experiments und dann nach den sieben Wochen. Bei der Kontrollgruppe stellten sie natürlich keine Veränderungen fest. Bei der Wandergruppe jedoch war das Gewicht um durchschnittlich 1,3 Kilogramm gesunken, die Blutdruckwerte sehr viel besser und die Herzfrequenz für dasselbe Wandertempo von über 131 auf 122 gesunken! Auch die sogenannte Ausdauerfähigkeit, die anhand des Sauerstoffgehalts im Blut ermittelt wird, war bei einigen Probanden überraschend erhöht. Ebenso wie die Koordinationsfähigkeit, wie sie eben beim Einbeinstand oder beim Balancieren gefordert wird. Das alles übertraf die Erwartungen der Wissenschaftler um einiges.

Vielleicht kann man die enormen Verbesserungen der zuvor inaktiven Wanderer zwar nicht direkt mit Ihnen vergleichen, falls Sie schon oft und gerne Ihre Zeit in den Bergen, oder sogar schon Ihren regelmäßigen Aktivurlaub in Südtirol verbringen. Es kann aber trotzdem nicht schaden, die Vorteile des Wanderns für einen gesunden, leistungsfähigen Körper noch einmal hervorzuheben.

Herz und Kreislauf profitieren sehr vom flotten Gehen über Stock und Stein, ebenso wie das Immunsystem. Durch die moderate, aber lang anhaltende Bewegung wird der Körper gefordert, aber nicht überbelastet, schädliche Zellen werden schneller beseitigt und die Abwehrzellen des Körpers aktiver beansprucht, der Schutz vor Infektionskrankheiten ist größer. Blutfett- und Cholesterinwerte sinken, zu hoher Blutdruck wird ausgeglichen, zu niedriger Blutdruck hingegen langsam auf ein vertretbares Maß angehoben. Übergewicht kann durch den langanhaltenden Kalorienverbrauch während einer Wandertour sehr gut bekämpft werden ja sogar wer an Diabetes leidet, oder zumindest Gefahr läuft daran zu erkranken, kann seinen Insulinstoffwechsel ein wenig beeinflussen.

Des weiteren ist das Wandern ein Segen für den Bewegungsapparat: Durch das Wandern wird die Muskulatur des unteren beim Nordic Walking sogar des gesamten Körpers gestärkt, was Knochen, Gelenke, Bänder und Sehnen entlastet und in ihrer Funktion unterstützt. Auch die Atemwege profitieren von der Bewegung an der frischen Luft: Die Lunge wird besser durchblutet und ihr Volumen auf Dauer vergrößert, die Atmung wird regelmäßiger, die Atemfrequenz weniger, pro Atemzug wird mehr Sauerstoff aufgenommen.

Mentale Leistung und gute Laune

Wer glaubt, die Vorzüge des Wanderns beschränken sich auf die körperliche Fitness, wird überrascht sein: Der Einfluss des Wanderns auf Geist und Psyche wird zu Unrecht oft unterschätzt. Ein Spaziergang an der frischen Luft macht den Kopf frei, das ist bekannt, doch die Auswirkungen reichen viel weiter als das reine Abschalten vom Alltagstrott.

Durch das Wandern an der frischen Luft wird das Gehirn stärker durchblutet und effizienter mit Sauerstoff versorgt. Die Konzentration, Koordination und die geistige Leistungsfähigkeit werden erhöht. Dadurch sinkt das Risiko für Demenz und ähnliche Leiden, und in einigen Fällen können bereits Erkrankte sogar leichte Verbesserungen verzeichnen.

Das Wandern beeinflusst auch den Hormonhaushalt, was sich wiederum direkt auf die Stimmung auswirken kann. Durch die ausdauernde Bewegung sinkt der Spiegel des Stresshormons Kortisol, Botenstoffe wie Dopamin und Serotonin sorgen für ein Gefühl von Glück und Wohlbefinden. Verstimmungen, Krisen und Depressionen werden gemildert, und man entspannt sich und fühlt sich wohl. Der “Almrausch”, wie er oft zitiert wird, ist zwar eigentlich nur der Name einer Pflanze, doch die Welle der Zufriedenheit, die man nach dem Erklimmen eines herausfordernden Anstiegs verspürt, kann man nicht leugnen.

Südtirol – der perfekte Ort für das gesunde Wandern!

Wir vom 4 Sterne-Hotel Lindenhof in Naturns haben Ihnen jetzt eine Menge Vorteile des Wanderns aufgezeigt, die in der ein oder anderen Weise überall gelten. Aber durch die Lage unseres Wanderhotels in Naturns im Vinschgau, in unmittelbarer Nähe der wunderschönen Texelgruppe, lassen wir es uns nicht nehmen, Ihnen noch mehr zu verraten. Alle Eigenschaften des Wanderns werden nämlich in den Alpen, und genauer eben bei uns in Südtirol, noch um einiges interessanter.

Die Alpenluft ist, besonders für Gäste, die aus weiter entfernten und/oder niedrigeren Lagen zu uns kommen, ein besonderer Bonus für die Atemwege. Von Abgasen und anderen Verunreinigungen verschont ist sie ein Genuss für die Lunge. Allergiker wissen die abnehmende Pollenanzahl in höheren Lagen mit dünnerer Luft zu schätzen, wogegen die restlichen Wanderer gerade die Vielfalt an Pflanzen zu schätzen wissen. Von teils mediterranen Sträuchern und Bäumen im Meraner Land bis hin zu hochalpiner Vegetation nahe der Baumgrenze im Ortlergebiet hat das Immunsystem eine Menge verschiedener Möglichkeiten, um sich anzupassen, und vielleicht gerade deshalb einer zukünftigen Allergie entgegenzuwirken.

Die malerische Landschaft Südtirols ist ein weiterer Punkt, den man nicht unerwähnt lassen sollte. Ob man nun einem Waalweg durch dichten Wald folgt und Flora und Fauna beobachtet, oder von einem Höhenweg oder sogar einem Gipfel ins Tal blickt, ist dies eine gute Gelegenheit, von Computerbildschirmen und Smartphones strapazierte Augen zu entlasten. Bei leichter Kurzsichtigkeit kann ein regelmäßiger Rundumblick in die Ferne sogar eine Verschlechterung ein wenig aufhalten oder ausbremsen.

Der letzte, aber keineswegs unwichtige Grund warum Südtirol besonders geeignet ist, um die gesunden Vorteile des Wanderns zu nutzen: Das Land und seine Bewohner sind perfekt dafür ausgerüstet. Über 16.000 Kilometer markierte Wanderwege, vom gemütlichen Abendspaziergang bis zur extremen Jochquerung, laden Sie ein sich in der freien Natur zu bewegen. Geschulte Wanderführer und Guides gibt es in jeder größeren Ortschaft, ebenso wie Fachgeschäfte, die Sie gerne bei der Wahl von gesundem Schuhwerk und anderem Zubehör beraten, falls Sie dieses nicht von zuhause mitgebracht haben. Entlang aller größeren Routen finden sich Schutzhütten und Buschenschänke, die Sie mit gesunden regionalen Spezialitäten verpflegen und der öffentliche Nahverkehr sorgt für fast nahtlose Erreichbarkeit der meisten Startpunkte – oder für die bequeme Heimfahrt nach dem Bergabenteuer. In Ihrem Wanderurlaub in Südtirol wird es Ihnen wirklich an nichts fehlen.

Wer übrigens besonders auf die Bedürfnisse von bergbegeisterten Urlaubern ausgelegt ist, sind die vielen Beherbergungsbetriebe in Südtirol. So lassen auch wir vom DolceVita Resort Lindenhof in Naturns keine Wünsche offen. Wir bieten unseren Gästen zum Beispiel:

  • Tägliche Wander-Jause zum Mitnehmen vom Buffet
  • Kostenloser Verleih von Nordic Walking-Stöcken und Wanderrucksäcken
  • Wanderkarten zum Mitnehmen
  • Individuelle Wander-Tourenberatung durch Hotelchef Joachim Nischler Freitag bis Mittwoch um 21.00 Uhr
  • Erfahrene Guides direkt im Hotel, z.B. unser geprüfter Wanderführer Rudi Alber oder unser Oberkellner und Wanderprofi Helmut Stieger
  • Tägliches Fitness-Programm wie Pilates, Yoga, Nordic Walking, BodyStyle…
  • Entspannende und wohltuende Behandlungen, die unser modernes Wellness-Hotel nach den Strapazen auf dem Berg für Sie anbietet

Bildquelle © Huber Michael – DolceVita Hotels

Ausflugstipps in Südtirol

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema