Aktiv
10. Februar 2017

Wandern mit Kinderwagen in Südtirol

Wandern mit dem Kinderwagen kann schnell zum Dilemma werden. Wer auf den falschen Wanderwegen oder mit einem geländeuntauglichen Kinderwagen unterwegs ist, wird nach kurzer Zeit an seinen Grenzen stoßen – die des Kinderwagens oder die eigenen. Dann heißt es entweder umkehren oder Kind und Kinderwagen tragen.

Wer aber im Südtirol-Urlaub mit der ganzen Familie raus in die Natur möchte und sein Kind lieber im Kinderwagen schiebt als in der Kraxe trägt, für den haben wir Tipps für die perfekte Wanderung mit Kinderwagen zusammengestellt.

Der richtige Kinderwagen für das Gelände in Südtirol

Nicht nur auf gepflasterten oder asphaltierten Wegen ist der Kinderwagen ein beliebtes Transportmittel für Kinder. Wenn es über Stock und Stein gehen soll, sind viele moderne Kinderwagen aber nicht die richtige Wahl.
Beim Kauf eines Kinderwagens für das Gelände sind folgende Punkt wichtig:

  • Eine gute und vor allem einstellbare Federung
  • Große Räder (am besten große Lufträder)
  • Vorderräder zwar schwenkbar, aber auch feststellbar
  • Gute Bremsen, bei größeren Steigung empfehlen wir einen Kinderwagen mit Handbremse
  • Fester, stabiler Rahmen

So, der Kinderwagen ist nun bestens für das Wandern in den Bergen und im Wald geeignet. Nun liegt es an Ihnen als Kinderwagenlenker und an Ihrer Technik. Wer nun sagt „Ich fahre doch nur über breite Forstwege, das schaffe ich schon“ der wird schnell eines Besseren belehrt. Äste und Steine die mitten auf dem Weg liegen, Querrinnen die vom Regen ausgeschwemmt wurden, grober Schotter verlangen Einiges an Kurventechnik und Kondition.

Buggytaugliche und kinderwagentaugliche Wanderwege in Südtirol

Wanderung beim Zufrittsee im Martelltal

Sie fahren vom Hotel Lindenhof in Naturns Richtung Reschenpass bis nach Latsch. Dort folgen Sie der Beschilderung in das Martelltal. Ihr Auto können Sie beim Gasthaus „Zum See“ abstellen (gebührenpflichtig). Das ist der Ausgangspunkt Ihrer Familienwanderung. Vom Gasthaus wählen Sie den Marteller Talweg Nr. 36 talauswärts. Dieser bringt Sie und Ihre Familie – nach ca. 45 Minuten – bequem bis zur Staumauer des Zufrittsees. Längs des Weges laden Tische und Bänke zum Rasten und Picknicken ein. Diverse Infotafeln informieren über die Flora und Fauna des Natursparkes Stilfser Joch. Sobald Sie die beeindruckende Staumauer erreicht haben, eröffnet sich vor Ihnen ein spektakulärer Blick auf die hohen Gletscher und die Ortler-Alpen. Der Rückweg ist derselbe wie der Hinweg.

Fahrzeit an Naturns: ca. 45 Minuten
Gehzeit: ca. 2 Stunden
Strecke: 6,2 km
Höhenmeter: 230 m
Schwierigkeitsgrad: leicht

Wanderung mit der ganzen Familie zur Lyfialm im Martelltal

Wir bleiben im Martelltal. Sie fahren vom See noch weitere 15 Minuten bis zum Gasthof Enzian am Ende des Tales. Dort stellen Sie Ihr Auto ab (gebührenpflichtig). Vom Gasthof Enzian geht es ein kurzes Stück talauswärts, bis links der Forstweg mit der Markierung Nummer 8 abbiegt. Nach einem kurzen Anstieg erreicht man die nicht bewirtschaftete Enzianalm. Für rund eine Stunde geht’s dann den breiten Forstweg entlang, der sich abwechslungsreich – mal ansteigend, dann wieder abschüssig – zeigt. Nach einer guten Stunde erreichen Sie die Lyfialm auf 2.165m und können dort Almspezialitäten wie Knödel und Schmarrn, Schöpsernes und Apfelstrudel genießen. Der Rückweg erfolgt über denselben Weg.

Fahrzeit an Naturns: ca. 60 Minuten
Gehzeit: ca. 2,15 Stunden
Strecke: 6,2 km
Höhenmeter: 260 m
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zur schwarzen Lacke am Vigiljoch

Vom Parkplatz des Hotel Lindenhof in Naturns fahren Sie in Richtung Meran. Auf der Schnellstraße MEBO biegen Sie nach Lana ab bis zur Talstation der Seilbahn Vigiljoch. Dort können Sie Ihr Auto abstellen. Nachdem Sie mit der Seilbahn hochgefahren sind, nehmen Sie den Weg Nr. 34 in Richtung Vigiljoch, das Sie nach einer Wanderung von ca. 1,5 Stunden durch Lärchenwäldern und über duftende Wiesen erreichen. Nun nehmen Sie den Weg Nr. 9 und erreichen nach weiteren 45 Minuten die Schwarze Lacke. Unterwegs laufen Sie am romantischen St.-Vigilius-Kirchlein vorbei. Nachdem Sie die Zeit mit Ihren Kinder am Biotop – mit angrenzendem kleinen Spielplatz – genossen haben, können Sie auf dem Rückweg in der Bärenbadalm einkehren (über den Weg Nr. 2 erreichbar)

Fahrzeit an Naturns: ca. 30 Minuten
Gehzeit: ca. 3 Stunden
Strecke: 8,5 km
Höhenmeter: 340 m
Schwierigkeitsgrad: mittel

Durch das Pfossental im Naturpark Texelgruppe

Sie fahren mit dem Auto in Richtung Reschenpass und biegen nach wenigen Kilometern rechts in das Schnalstal ab. Kurz vor dem Dorf Karthaus biegen Sie rechts in das Pfossental ab und folgen der asphaltierte Bergstraße bis zum Gasthof Jägerrast. Dort stellen Sie Ihr Auto ab (gebührenpflichtig) und laufen dem grob schottrigen Forstweg entlang, der Teil der Meraner Höhenweges ist (Nr. 24). Anfänglich noch etwas steil, wandern Sie durch das schmale Tal, immer begleitet vom rauschenden Wasser des Pfossentalbaches. Nach ca. 45 Minuten öffnet sich das Tal und Sie erreichen die Mitterkaseralm und können auf die ersten Gipfel des Naturparkes blicken. Nach weiteren 10 Minuten erreichen Sie die Rableidalm und nach weiteren 30 Minuten den Eishof, welcher Ihr Tagesziel ist. Auf den Weideflächen grasen Kühe und Pferde und immer wieder hört man die Pfiffe der Murmeltiere. Entlang des Weges sind insgesamt 18 Stationen aufgebaut, welche die Flora und Fauna des Naturparkes Texelgruppe erklären.

Fahrzeit an Naturns: ca. 30 Minuten
Gehzeit: ca. 3,3 Stunden
Strecke: 9,3 km
Höhenmeter: 380 m
Schwierigkeitsgrad: mittel

Almen am Naturnser Nöderberg die mit dem Kinderwagen erreichbar sind:

Die Almen am Naturnser Nörderberg: Naturnser Alm (ca. 1 ½ Std.), Alt Alm (Zetn Alm, ca. 40 Min.), Mausloch Alm (Frantsch Alm, ca. 1 ¾ Std.) sind über die Forststraßen (nicht asphaltiert) ab dem Parkplatz Kreuzbrünnl mit dem Buggy zu erreichen.

Für die Tablander Alm müssen Sie bei Tschars/Tomberg über Kalthaus bis zum Parkplatz fahren. Von dort brauchen Sie ca. 1 ½ Stunden bis zur Alm.

Wenn Sie zur Marzoner Alm möchten fahren Sie mit Ihrem Auto ebenfalls auf den Tomberg bei Tschars bis zum Parkplatz Alte Säge. Von da brauchen Sie noch ca. 20 Minuten mit dem Kinderwagen bis zur Marzoner Alm.

Almen und Gasthöfe auf dem Naturnser Sonnenberg die mit dem Kinderwagen erreichbar sind:

Der Gasthof Unterstell, Patleid und der Linthof sind auf einer asphaltierten Straße von der Bergstation der Seilbahn Unterstell erreichbar. Dort warten tolle Spielplätze auf die Kinder.

Spielplatz NaturnsSpazierwege mit Kinderwagen um Naturns

Gerne informiert Sie die Rezeption des DolceVita Hotel Lindenhof über buggytaugliche Spazierwege in und um Naturns.

Hier finden Sie die schönsten Kinderspielplätze in Naturns und Umgebung. 

 

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema