Über die Waal­we­ge von Naturns nach Meran

  • Suedtirol, Vinschgau, Naturns, Herbst 2010,

    Über die Waal­we­ge von Naturns nach Meran

    Wo einst das Was­ser floss, lässt es sich heu­te gemüt­lich durch Süd­ti­rol wan­dern. Die Süd­ti­ro­ler Waal­we­ge gehö­ren zu den belieb­tes­ten und bekann­tes­ten Wan­der­we­gen in Süd­ti­rol. Die künst­lich ange­leg­ten Waa­le dien­ten zur Bewäs­se­rung der Obst­plan­ta­gen. Um die Wege opti­mal erhal­ten und pfle­gen zu kön­nen, wur­de ent­lang der Waa­le, in denen das Was­ser floss, schma­le Pfa­de ange­legt. Damals wie heu­te sind die Waal­we­ge glei­cher­ma­ßen für Spa­zier­gän­ge beliebt und vor allem auch für Wan­de­run­gen mit Kin­dern geeig­net.

    Über den Rit­ter­steig von Naturns bis zur Töll

    Eine Waal­weg-Wan­de­rung Süd­ti­rols führt zuerst vom Dol­ce­Vi­ta Wan­der­ho­tel Lin­den­hof quer durch die Tal­soh­le in Rich­tung Nör­der­berg. Nach­dem Sie die Etsch­brü­cke über­quert haben, wan­dern Sie wei­ter bis zum Sport­platz. Dahin­ter befin­det sich der Fest­platz von Naturns. Dort ange­kom­men, bie­gen Sie links ab und wan­dern wei­ter rechts durch ein Tor, um auf den Rit­ter­steig zu gelan­gen. Nun fol­gen Sie dem Rit­ter­steig bis zum Alpi­ne-Well-Fit-Par­cours bei Plaus. Von dort wan­dern Sie über den Peter Mit­ter­ho­fer Weg nach Töll. Sie soll­ten für die 11 km ca. 3 bis 3,5 Stun­den ein­pla­nen. Ab der Ort­schaft Töll gibt es dann zwei Mög­lich­kei­ten, bis nach Meran bzw. Lana zu wan­dern, bei­de Mög­lich­kei­ten füh­ren jedoch über zwei der schöns­ten Waal­we­ge Süd­ti­rols.

    Über den Algun­der Waal­weg von Töll  bis nach Meran

    Sobald Sie den Ort Töll erreicht haben, geht es über die Etsch­brü­cke nach Ober­plars. Ein gut beschil­der­ter Weg führt Sie zu Beginn für eini­ge hun­dert Meter über einen Bür­ger­steig und schließ­lich am Wald­rand wei­ter. Nun que­ren Sie die Stra­ße nach Ober­plars und stei­gen in den Algun­der Waal­weg ein. Der Waal­weg führt Sie durch Obst­wie­sen und Laub­wald. Gleich zu Anfang bie­tet sich Ihnen eine wun­der­ba­re Sicht auf das Schloss Plars sowie auf die Orte Forst und Algund. Nun geht es wei­ter Rich­tung Kur­stadt Meran, immer mit dem Schloss Tirol im Blick­feld. Je näher Sie Meran kom­men, umso medi­ter­ra­ner prä­sen­tiert sich Ihnen die Natur­land­schaft. Immer häu­fi­ger sind Pal­men, Zypres­sen und Ölbäu­me anzu­tref­fen. Wenn der Bewäs­se­rungs­waal bei der Hän­ge­brü­cke endet, wan­dern Sie über die belieb­te Tap­p­ei­ner­pro­me­na­de bis nach Ober­mais, wel­ches ein Orts­teil von Meran ist. Ober­mais erreicht, kön­nen Sie noch zu Fuß in das Stadt­zen­trum von Meran gelan­gen oder Sie wäh­len den Rück­weg nach Naturns mit dem Lini­en­bus. Für die 6 km Wan­de­rung von Töll bis nach Meran soll­ten 1,5 bis 2 Stun­den ein­ge­plant wer­den.

    Über den Mar­lin­ger Waal­weg von Töll bis nach Lana

    Die zwei­te  Mög­lich­keit von Töll nach Meran zu gelan­gen, ist über den Mar­lin­ger Waal­weg, die­ser zweigt rechts von der Schleu­se der Etsch-Stau­stu­fe ab. Der Mar­lin­ger Waal­weg zieht sich dem Mar­lin­ger Berg ober­halb der Ort­schaf­ten Forst, Mar­ling und Tscherms ent­lang. Der beein­dru­cken­de Mar­lin­ger Waal­weg führt nach Lana und bie­tet stets einen wun­der­ba­ren Pan­ora­ma­blick über den gesam­ten Mera­ner Tal­kes­sel. Zudem bie­ten sich bei die­ser Waal­weg-Wan­de­rung zahl­rei­che Ein­kehr­mög­lich­kei­ten, um diver­se Süd­ti­ro­ler Spe­zia­li­tä­ten zu ver­kos­ten oder sich eine Rast zu gön­nen.

    Soll­ten Sie Ihren nächs­ten Wan­der­ur­laub in Süd­ti­rol ver­brin­gen, dann wan­dern auch Sie ent­lang der Waal­we­ge. Je nach Jah­res­zeit kön­nen Sie Wan­de­run­gen ent­lang der Waal­we­ge am schat­ti­gen Nör­der­berg oder aber am son­ni­gen Son­nen­berg genie­ßen.

    Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.