Aktiv
Spa & Wellness
10. April 2017

Über die Waalwege von Naturns nach Meran

Wo einst das Wasser floss, lässt es sich heute gemütlich durch Südtirol wandern. Die Südtiroler Waalwege gehören zu den beliebtesten und bekanntesten Wanderwegen in Südtirol. Die künstlich angelegten Waale dienten zur Bewässerung der Obstplantagen. Um die Wege optimal erhalten und pflegen zu können, wurde entlang der Waale, in denen das Wasser floss, schmale Pfade angelegt. Damals wie heute sind die Waalwege gleichermaßen für Spaziergänge beliebt und vor allem auch für Wanderungen mit Kindern geeignet.

Über den Rittersteig von Naturns bis zur Töll

Eine Waalweg-Wanderung Südtirols führt zuerst vom DolceVita Wanderhotel Lindenhof quer durch die Talsohle in Richtung Nörderberg. Nachdem Sie die Etschbrücke überquert haben, wandern Sie weiter bis zum Sportplatz. Dahinter befindet sich der Festplatz von Naturns. Dort angekommen, biegen Sie links ab und wandern weiter rechts durch ein Tor, um auf den Rittersteig zu gelangen. Nun folgen Sie dem Rittersteig bis zum Alpine-Well-Fit-Parcours bei Plaus. Von dort wandern Sie über den Peter Mitterhofer Weg nach Töll. Sie sollten für die 11 km ca. 3 bis 3,5 Stunden einplanen. Ab der Ortschaft Töll gibt es dann zwei Möglichkeiten, bis nach Meran bzw. Lana zu wandern, beide Möglichkeiten führen jedoch über zwei der schönsten Waalwege Südtirols.

Über den Algunder Waalweg von Töll  bis nach Meran

Sobald Sie den Ort Töll erreicht haben, geht es über die Etschbrücke nach Oberplars. Ein gut beschilderter Weg führt Sie zu Beginn für einige hundert Meter über einen Bürgersteig und schließlich am Waldrand weiter. Nun queren Sie die Straße nach Oberplars und steigen in den Algunder Waalweg ein. Der Waalweg führt Sie durch Obstwiesen und Laubwald. Gleich zu Anfang bietet sich Ihnen eine wunderbare Sicht auf das Schloss Plars sowie auf die Orte Forst und Algund. Nun geht es weiter Richtung Kurstadt Meran, immer mit dem Schloss Tirol im Blickfeld. Je näher Sie Meran kommen, umso mediterraner präsentiert sich Ihnen die Naturlandschaft. Immer häufiger sind Palmen, Zypressen und Ölbäume anzutreffen. Wenn der Bewässerungswaal bei der Hängebrücke endet, wandern Sie über die beliebte Tappeinerpromenade bis nach Obermais, welches ein Ortsteil von Meran ist. Obermais erreicht, können Sie noch zu Fuß in das Stadtzentrum von Meran gelangen oder Sie wählen den Rückweg nach Naturns mit dem Linienbus. Für die 6 km Wanderung von Töll bis nach Meran sollten 1,5 bis 2 Stunden eingeplant werden.

Über den Marlinger Waalweg von Töll bis nach Lana

Die zweite  Möglichkeit von Töll nach Meran zu gelangen, ist über den Marlinger Waalweg, dieser zweigt rechts von der Schleuse der Etsch-Staustufe ab. Der Marlinger Waalweg zieht sich dem Marlinger Berg oberhalb der Ortschaften Forst, Marling und Tscherms entlang. Der beeindruckende Marlinger Waalweg führt nach Lana und bietet stets einen wunderbaren Panoramablick über den gesamten Meraner Talkessel. Zudem bieten sich bei dieser Waalweg-Wanderung zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, um diverse Südtiroler Spezialitäten zu verkosten oder sich eine Rast zu gönnen.

Sollten Sie Ihren nächsten Wanderurlaub in Südtirol verbringen, dann wandern auch Sie entlang der Waalwege. Je nach Jahreszeit können Sie Wanderungen entlang der Waalwege am schattigen Nörderberg oder aber am sonnigen Sonnenberg genießen.

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema